Baukindergeld in Bopfingen nur noch dieses Jahr

+
Bopfingen erlebt einen Bauboom, wie hier im Gebiet Kirchheimer Bergle. Ob städtische Förderung noch nötig ist und wie sie künftig aussehen soll, das erarbeiten nun Verwaltung und Gemeinderat.
  • schließen

Städtisches Bauförderprogramm wird überarbeitet - 2023 steht energetische Sanierung im Fokus.

Bopfingen. Bis Ende diesen Jahres 2022 ist das städtische Baukindergeld in Bopfingen noch fix eingeplant. Was 2023 mit der Förderung für junge Bauherrenfamilien geschehen soll, das wollen Verwaltung und Gemeinderat gemeinsam bis dahin erarbeitet haben.

Seit dem Jahr 2008 hilft die Stadt Bopfingen Familien dabei, sich ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen. So erhält jede Familie bei der Bebauung von stadteigenen oder privaten Bauplätzen einen Zuschuss von 2500 Euro pro Kind unter 18 Jahren, jedoch maximal 10.000 Euro. Insgesamt 300.000 Euro an 62 Familien hat Bopfingen in diesem Programm seither ausbezahlt.

Ende des Jahres 2021 stellte der Gemeinderat das Programm auf den Prüfstand. Bürgermeister Dr. Gunter Bühler meinte damals, dass für viele der städtische Zuschuss kein Kriterium mehr sei, ob sie nun bauen oder nicht. Außerdem gebe es ähnliche Bundesprogramme. Im Gremium wurde im Dezember daraufhin darüber diskutiert, ob die Förderung für Neubauten eingestellt werden solle, und ob künftig gebrauchte Immobilien, bei gleichen Konditionen, zu fördern seien. Es wurde ein Ausschuss gebildet, mit je einem Vertreter aus CDU, Freien Wählern und SPD, der Vorschläge unterbreiten solle.

Dieser Ausschuss erarbeite derzeit eine neue Ausgestaltung des Förderprogramms. Es gebe dabei auch Überlegungen, künftig den Kauf und/oder die Sanierung von Bestandsimmobilien zu fördern oder gezielt energetische Sanierungen zu fördern, erläuterte Erster Beigeordneter Andreas Rief nun im Gemeinderat. Weil aber noch einige Recherchen anstünden, könne die Arbeitsgruppe noch keinen endgültigen Vorschlag unterbreiten.

Der Gemeinderat hat nun einstimmig beschlossen, dass das Programm bis Ende 2022 wie gehabt weiterläuft. Die Neukonzeption des Förderprogramms soll bald vorliegen und der Gemeinderat dann darüber entscheiden. ⋌Martin Simon

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

Kommentare