Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler ist wiedergewählt

+
v.l. Dr. Gunter Bühler, Christoph Kohnle, Thomas Trautwein
  • schließen

Die Bopfinger bestätigen ihren Schultes mit 94,3 Prozent der abgegebenen Stimmen für weitere acht Jahre. Wie hoch die Wahlbeteiligung ist und wer ihm gratuliert.

Bopfingen

Bopfingen hat gewählt und Bürgermeister Dr. Gunter Bühler mit 94,3 Prozent der abgegebenen Stimmen für weitere acht Jahre ins Amt gehoben. Allerdings bei einer niedrigen Wahlbeteiligung. 25,8 Prozent der Bürgerinnen und Bürger gaben am Sonntag in den Wahllokalen ihr Votum ab.

Trotz alle dem zahlreiche Interessierte warteten am Abend nach 18 Uhr im Foyer des Rathauses auf das Endergebnis. Gemeinderäte, Ortschaftsräte und Ortsvorsteher der Teilorte waren gekommen; ebenso CDU-Landtagsabgeordneter Winfried Mack und die Bürgermeister der Nachbargemeinden.

Kurz vor halb acht verkündete der stellvertretende Bürgermeister Thomas Trautwein das Resultat der Wahl. Von 2399 abgegebenen Stimmzetteln waren 2322 gültig. Von den gültigen Stimmen erhielt Dr. Gunter Bühler 94,3 Prozent. „Das zeigt, dass die Bürger mit ihrem Stadtoberhaupt sehr zufrieden sind,“ sagte Trautwein.

Für die Bürgermeister der Region sprach Rainaus Bürgermeister Christoph Kohnle. „Bühler hat’s verdient“, so sein Fazit. Mit diesem Ergebnis könne er nun die Strukturschwäche von Bopfingen abarbeiten. „Chapeau was der Bopfinger Bürgermeister in seinen bisherigen 16 Jahren geleistet hat.“ Zwar habe er auch seine Ecken und Kanten, aber diese helfen auch, um die Stadt unterm Ipf weiter voranzubringen. Aufgrund der vielen Posten innerhalb des Kreistages und des Kreises nannte Kohnle ihn den „heimlichen Landrat des Ostalbkreises“. Er rief die Bopfinger Bürger dazu auf, ihren Bürgermeister weiterhin zu unterstützen.

Dr. Gunter Bühler selbst dankte seinen Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen. „Das gibt mir eine emotionale Rückendeckung,“ sagte der alte und neue Bürgermeister. Er dankte auch all jenen, die in den vergangenen acht Jahren mitgeholfen hätten, die Stadt nach vorne zu bringen. Bühler zitierte den Oberdorfer Ortschaftsrat Richard Mayer: „Wir sind auf der Überholspur, aber noch nicht vorbei.“

Bühlers Ziel

Als Ziel für die nächsten acht Jahre nannte Dr. Gunter Bühler das „Vorbeiziehen“. Er dankte seinem Rathausteam für die Mitarbeit, trotz seiner Ecken und Kanten. „Vor allem meine Damen im Vorzimmer bekommen es immer ab,“ gestand er. Man sehe wenig von dem Dienst, den seine Mitarbeiter für die Öffentlichkeit leisteten.

„Ich freue mich auf die nächsten acht Jahre“, betonte das wiedergewählte Stadtoberhaupt, ehe er mit den Gästen ins Gespräch kam.

Thomas Trautwein, Fraktionsvorsitzender der Bopfinger CDU bezeichnete das Wahlergebnis als großartig. Stefan Spang, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, bedauerte die geringe Wahlbeteiligung. „Den Rückenwind hätte er gebraucht“, sagte er. Auch für die SPD-Fraktion war das geringe Votum Thema. „Aber wir freuen uns für Dr. Bühler für das überragende Ergebnis“, sagte Richard Mayer. Weitere acht Jahre mit ihm an der Spitze könnten Bopfingen nur guttun. „Mit ihm zusammen werden wir Bopfingen weiter nach vorne bringen.

Albert Kratzel gratulierte dem neuen Amtsinhaber singend und brachte ein Ständchen.

Christoph Kohnle gratuliert im Namen der Bürgermeister.
Thomas Trautwein (rechts) verkündet das Ergbnis
Wahlparty
Albert Kratzel
Albert Kratzel gratuliert auf seine Art
Bürgermeister Dr. Gunter Bühler bedankt sich
Wahlparty im Foyer des Rathauses

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare