Bühler macht seinem Ärger über Schienenverkehr Luft

+
Alles leer im Bahnhof Bopfingen. Seit Wochen fahren zwischen Aalen und Donauwörth keine Züge mehr. Für Ärger sorgt die schlechte Kommunikation den Bahnreisenden gegenüber. Foto: Panja Tillmann-Mumm

Die Stadtverwaltung informiert darüber, was sie zum ausgefallenen Schienenverkehr auf der Riesbahn zwischen Bopfingen und Aalen in Erfahrung gebracht hat. Und bis wann der Schienenersatzverkehr gilt.

Bopfingen. Bereits seit einigen Wochen fahren auf der Riesbahn zwischen Aalen und Donauwörth keine Züge mehr. Leider seien die Fahrgäste seitens der Bahn und der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg nicht gesondert zu den Ausfällen des Schienenverkehrs zwischen Bopfingen und Aalen informiert worden. Das sagt Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler und macht seinem Ärger Luft: „Bei derartigen Störungen die Fahrgäste nicht gesondert über die Medien zu informieren, ist ein grobes Foul.“

Wiederholt hatten sich Fahrgäste an die Stadtverwaltung mit der Bitte um Auskunft gewandt. Diese hat sich nun an die zuständigen Stellen gewandt und hat Informationen und Hintergründe zusammengetragen.

Wegen Brückenarbeiten sei zunächst für den Zeitraum vom 9. Juli bis 13. November zwischen Harburg (Schwaben) und Donauwörth ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden. Wie Bopfingens Stadtverwaltung über die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBO) von der DB Regio Bayern erfuhr, sei es dann aufgrund der Entgleisung in Nördlingen sowie einer Störung am einzig verbliebenen Fahrzeug zu einer Sperrung des kompletten Abschnitts zwischen Aalen – Nördlingen – Harburgund Donauwörth gekommen. „Da momentan nicht absehbar ist, wann die Strecke wieder vollumfänglich nutzbar ist, haben wir im Sinne unserer Kunden entschieden, den Schienenersatzverkehr bis Aalen zu verlängern“, heißt es in einer Stellungnahme der DB Regio Bayern, die der Stadtverwaltung vorliegt.

Der Schienenersatzverkehr sei deshalb bis zum Sonntag, 9. Oktober, auf die komplette Reisekette zwischen Aalen und Donauwörth ausgedehnt worden.

Aktuelle Informationen sollen Bahnreisende der elektronischen Fahrplanauskunft auf www.bahn.de entnehmen, so die Empfehlung der Betreiber.

Bei wichtigen Terminen oder knappen Übergängen für die Weiterfahrt werde empfohlen, nach Möglichkeit ein früheren Reisebeginn zu wählen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Kommentare