Bewerben und am Samstag ein Ipfmess-Sixpack und Würstchen gewinnen - der Chefredakteur liefert's

Die Ipfmess' erneut im Kleinformat

  • Weitere
    schließen
+
Die kleine Ipfmess: Gelegenheit für ein Familientreffen.
  • schließen

Vom 2. bis 6 Juli wird es in der Bopfinger Innenstadt einen Ersatz für die Mess' geben. Bürgermeister Dr. Bühler und Ipfmess-Chefin Marina Gerner stellen das Programm vor.

Bopfingen

Schon wieder keine Ipfmesse. Keine Absage trifft Bopfingen so ins Herz, wie diese Nachricht. „Es ist die DNA der Region“, sagt Bopfingen Bürgermeister Dr. Gunter Bühler.

Bereits im vergangenen Jahre war er begeistert, wie die Ipfmesse überall klein, aber fein zelebriert wurde. Nun also wieder. Die große Ipfmesse ist abgesagt und es kann nur eine „kleine“ Ipfmesse geben. Die Macher im Rathaus von Bopfingen, allen voran Marina Gerner, haben für das Messwochenende hingearbeitet, damit niemand auf die Tradition verzichten muss.

Vom 2. bis 6 Juli wird es in der Innenstadt eine Ipfmesse geben. Vom Stadtgarten (300 Plätze) bis zum Spitalplatz werden die traditionellen Stände der Messe aufgebaut. Spielzeug, Herzchen, Crêpes, Trockenfrüchte, Käse bis zu Eis und Waffeln wird es geben. Auf Autoscooter, Kettenkarussell, Kinderkarussell und Schießbude muss auch nicht verzichtet werden. „Das Kettenkarussell und der Autoscooter werden allerdings für Kinder sein“, betont Gerner.

Im Stadtgarten wird, wie bereits 2020, wieder ein Biergarten aufgebaut, mit dem traditionellen Nibelungengrill und einem Stand mit gebrannten Mandeln. „Da hat zumindest die Nase den typische Ipfmessgeruch“, sagt Bühler. Für die Kehle gibt es das Messbier und für den Magen die Wurst.

„Wir haben ein Programm im Rahmen des Möglichen zusammengestellt“, sagt die Ipfmesschefin. Am Freitag geht es um 17 Uhr los. Unter den Böllerschüssen der Stadtsoldaten erfolgt dann um 19 Uhr der Bieranstich und ab 19.30 Uhr sorgt die Stadtkapelle Bopfingen für das musikalische Mess-Feeling. Auch das Eröffnungsfeuerwerk um 23 Uhr darf nicht fehlen.

Am Samstag geht’s um 11 Uhr im Stadtgarten und in den Straßen los. Ab 19.30 Uhr unterhalten Andrea & Bruno im Stadtgarten und Lokalmatador Bert zeigt um 22 Uhr allen, was die wahre Ipfmesse ist: „Schön wie ein Traum.“

Der Sonntag beginnt mit dem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr im Stadtgarten. Ab 11 Uhr spielt der Musikverein Aufhausen zum Weißwurstfrühstück und ab 19 Uhr machen die Steirer Schwoba stimmungsvolle Biergartenmusik. Wie an diesem Wochenende üblich, ist in der Stadt verkaufsoffener Sonntag. Wegen der Bauernkundgebung ist der Stadtgarten am Montag erst ab 12 Uhr geöffnet.

Der Dienstag ist Familientag. In der gesamten Stadt gibt es kleine „Schmankerl“ für die Kinder. Schluss ist an allen Tagen um 23 Uhr. Die GGG-Regeln gelten auch hier und die Besucher werden am Einlass registriert, entweder mit einer App oder händisch.

Die Bopfinger Gaststätten haben wieder die Spezialitäten, die zu einer ordentlichen Mess gehören.

Vergangenes Jahr waren alle sehr vernünftig und so soll es auch 2021 wieder sein. „Wenn alle sich an die Regeln halten, ist es kein Problem“, sagt das Stadtoberhaupt. „Bitte feiert mit eingeschaltetem Hirn“, appelliert Bürgermeister Bühler. So kann jeder die Atmosphäre einer Ipfmesse mit nach Hause nehmen.

Eine Woche später wird der Stadtgarten erneut zum Biergarten von Freitag bis Sonntag. Allerdings wird die wetterabhängig entschieden.

Ipfmess dahoam: Die SchwäPo bringt Bier und Würstchen

Bopfingen. Ipfmess ist immer – zumindest im Herzen alle Volksfest-Freunde und inzwischen auch in vielen Gärten als kleine Privatfeier. Die SchwäPo besucht am Samstag, 3. Juli, einige Privatfeiern und bringt Würstchen und Ipfmess-Bier vorbei. Einfach bewerben.
Natürlich kann das Fest im Garten nicht die Megasause unterm Ipf ersetzen. Aber echte Fans lassen sich den Spaß nicht verderben, schon gar nicht von einem Virus. Die SchwäPo feiert deshalb am Samstag, 3. Juli, einfach privat etwas mit. Das Festzelt wird digital, per Videostream ist Chefredakteur Lars Reckermann in Bopfingen und Umland unterwegs und besucht Ipfmess-Fans. Im SchwäPo-Transporter hat er Sixpacks des süffigen Ipfmess-Bieres aus dem Hause Wallerstein. Die Bratwürstchen kommen von den Metzgereien Böhm und Mayer. Die „Tour de Ipfmess“ hält Reckermann auf Video fest. Aus einigen Gärten, wenn es die Gewinner möchten, berichtet die SchwäPo auf ihrer Facebook-Seite auch einmal live.

So gewinnt Ihr ein Sixpack und Würstchen: Einfach bis Freitagabend, 18 Uhr, eine Mail an l.reckermann@sdz-medien.de senden. Stichwort: Ipfmess dahoam. Adresse nicht vergessen und ein paar Informationen dazuschreiben: Wer feiert, wann steigt die Party am Samstag (Uhrzeit)? Bitte auch die Telefonnummer angeben. Oder ihr folgt dem Instagram-Kanal @schwaepotagespost, markiert unter unserem Aufrufpost einen Freund und schreibt uns eine Direktnachricht mit allen Infos zur privaten Ipfmessparty, mit etwas Glück kommen wir dann vorbei.

Gemeinsam mit den Ipfmess-Fans will die SchwäPo deutlich machen, dass die Ipfmess auch in Coronazeiten fest im Terminkalender verankert ist. An jeder Station werden Fotos gemacht. Am Ende entsteht ein Ipfmess-dahoam-Video und eine Bildergalerie. Wer einfach nur Teil des Videos werden möchten, kann bis Sonntagmittag, 4. Juli, auch Partyfotos vom Wochenende an l.reckermann@sdz-medien.de senden und Teil des Videos werden. Allen Teilnehmenden viel Glück und vor allem viel Spaß.

Ein Video unter www.schwaepo.de

Abholung auf dem Ipfmessplatz: Gitti Loibl von der Fürst Wallerstein Brauerei und Bernhard Hampp.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL