Edle Stämme warten auf Käufer

+
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In wenigen Tagen wird der gesamte Submissionsplatz voller wertvoller Stämme sein. Die Kaufinteressenten kommen aus ganz Deutschland und Europa. Für Spaziergänger und Wanderer ist der Platz ein lohnendes Ziel. Foto: Forst BW
  • schließen

Aktuell laufen die Vorbereitungen zur Versteigerung auf dem Platz in Bopfingen-Aufhausen. Für Besucher gibt es am 19. Februar 2023 einen Schausonntag mit Führungen.

Bopfingen

Sie ist eine Institution in Bopfingen. Die Wertholz-Submission. Zum 28. Mal geht die Versteigerung in diesem Jahr über die Bühne und die Vorarbeiten dazu laufen auf Hochtouren. Trotz widriger Wetterbedingungen mit Eis und Schnee der vergangenen Tage haben es die Spediteure wieder geschafft, rechtzeitig vor Weihnachten, geladen mit edelster Fracht, sicher zum Submissionsplatz bei Bopfingen-Aufhausen zu kommen.

Rund 3500 Festmeter Holz

Die wertvollen Stämme stammen aus privaten, kommunalen und landeseigenen Wäldern und haben ein Einzugsgebiet von bis zu 100 Kilometern. Ungefähr 3.300 Festmeter bestes Holz sind für dieses Jahr gemeldet. Ein Volumen, das den Organisatoren vor Ort, allen voran Josef Neher, einiges abverlangt.

Am Platz angekommen, werden die Stämme für ihren eigentlichen Auftritt in Reihe gelegt und bestmöglich präsentiert. Schließlich sollen sie für die einzelnen Waldbesitzer überdurchschnittliche Preise erzielen und später als Furniere, hochwertige Möbel, Böden oder Musikinstrumente verbaut werden.

Die Submission ist eine Gemeinschaftsleistung aller beteiligten Waldbesitzer unter Federführung der unteren Forstbehörde Ostalbkreis, der ForstBW östliche Alb und den Fürst Wallerstein Forstbetrieben. Die Verantwortlichen hoffen auf viele Besucher, gute Gebote und wenig Schnee für einen reibungslosen Ablauf.

Ab dem Drei-Königstag werden die ersten Holzkunden auf dem Platz erwartet. Käufer können dann bis zum 8. Februar ihre Gebote für die Stämme abgeben.

Neuer Wanderparkplatz

Für Interessierte ohne Kaufambitionen bietet der Forst am 19. Februar 2023 einen Schausonntag mit Führung über den Submissionsplatz an. Jedermann ist hierzu herzlich willkommen.

Die Zufahrt zum Platz ist aber nur den Kunden gestattet, andere Interessierte können am Wanderparkplatz Röttinger Höhe ihr Fahrzeug abstellen. Sie gelangen von dort über die Teerstraße oder den Erzweg in einer knappen Stunde zum Submissionsplatz. Für Eiligere legt ForstBW gerade einen neuen Wanderparkplatz an der Michelfelder Straße an, von dem aus man in etwa 20 Minuten den Submissionsplatz erreicht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Kommentare