Endspurt beim Bildungszentrum

  • Weitere
    schließen
+
Das Bildungszentrum Bopfingen. Nun werden die Fachklassen auf der Ebene 0 saniert. Die Arbeiten sollen in den Pfingstferien beginnen und bis Weihnachten 2021 abgeschlossen sein.
  • schließen

Bopfingens Gremium vergibt Gewerke im Volumen von knapp einer Million Euro für die Ertüchtigung der Fachklassen auf Ebene 0 für Ostalb-Gymnasium und Realschule.

Bopfingen

In den Pfingstferien startet der Endspurt bei der Sanierung des Bopfinger Bildungszentrums. Bis Weihnachten 2021 soll dann alles fertig sein. Arbeiten in den Fachklassen auf Ebene 0 für Ostalb-Gymnasium und Realschule stehen nun an. Insgesamt rund 1,875 Millionen Euro hat Bopfingen hierfür in den Haushalt eingestellt. Der Zuschuss aus der „Schulbauförderung“ liegt bei rund 600 000 Euro.

Am Donnerstagabend hat der Gemeinderat hierzu einstimmig weitere verschiedene Gewerke vergeben. Zufrieden zeigten sich Verwaltung und Gremium, dass die veranschlagten Kosten für den Komplex am Ende um rund 344 000 Euro unterschritten werden. Komplett im Stadtsäckel landet die Summe aber nicht, weil Bopfingen für die Generalsanierung des Bildungszentrums Zuschüsse des Landes erhält, die nun eben entsprechend schlanker ausfallen werden.

Die Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsarbeiten wird die Firma Benkelmann aus Westhausen zum Preis von rund 187 000 Euro erledigen.

Den Zuschlag für die Elektroarbeiten erhielt die Firma Jerg aus Aalen zum Preis von rund 550 000 Euro.

Die Estricharbeiten übernimmt die Firma Estrich Wagner aus Aalen zum Angebotspreis von rund 55 000 Euro.

Die Bodenbelagsarbeiten wurden an die Firma Lang aus Michelfeld zum Preis von rund 175 000 Euro vergeben.

Die Malerarbeiten übernimmt die Firma Schmid aus Aalen zum Preis von rund 64 000 Euro.

Für die CDU sagte Dr. Berthold Herdeg, dass die Sanierung des Bildungszentrums ein Kraftakt für die Stadt sei, der durch Preissteigerungen immer wieder erschwert wurde, und dass man froh sei, wenn hier alles erledigt sei, da die Stadt weitere kostspielige Aufgaben habe.

Bürgermeister Dr. Gunter Bühler stimmte dem zu. Manchmal gehe es aber eben nicht anders, als klare Schwerpunkte zu setzen, sagte er. Nach der Sanierung sei das Bildungszentrum top aufgestellt „und die Stadt hat für die nächsten 40 Jahre hier ihre Hausaufgaben gemacht“, sagte er.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL