Felicia, Maila, Emely und Sarah öffnen das Türchen

+
Die vier Engel und der Künstler Onur am ersten Fenster
  • schließen

Am Bopfinger Rathaus haben Künstlerinnen und Künstler 24 Fenster gestaltet.

Bopfingen. Niemand weiß, was sich die Erbauer des Bopfinger Rathauses im Jahr 1585 gedacht haben, als sie an der Frontseite 24 Fenster anbrachten. Heute ist dies ideal, um den größten und schönsten Adventskalender der Region erstrahlen zu lassen.

Jedes Jahr aufs Neue verblüffen Künstler mit ihren Bildern. Manche sind von Beginn an dabei, andere kommen immer wieder dazu. Dieses Jahr hat auch die Kulturreferentin der Stadt Bopfingen, Victoria Schrödersecker, zusammen mit Sabrina Karl eines der Fenster gestaltet.

Für viele bekannte Künstler der Region gehört es einfach dazu, ein Bild für den Bopfinger Adventskalender zu malen. Die Bilder können anschließend auch erworben werden.

Die Jagsttalschule aus Westhausen gehört zu den Künstlern der ersten Stunde. Der 16-jährige Onur-Isa Sarioglu hat, wie bereits im vergangenen Jahr, das Bild zum Auftakt gezeichnet. „Er ist ein Naturtalent,“ sagen seine Lehrer. Selbst im Westhausener Rathaus hängen Bilder von ihm.

Eine Abordnung der Stadtkapelle spielte zu Beginn einige Weihnachtssongs. Bevor Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler mit den vier Engeln vor das Rathaus trat. Er bedankte sich bei allen, die an dieser Aktion teilnehmen.

„Nehmen Sie die Freude mit nach Hause,“ forderte er die zahlreichen Zuschauenden auf. Etwas, das in diesen Zeiten wichtiger ist als sonst. Während vor dem Rathaus das Feuerwerk losging, schwebten die vier Engel, Felicia, Maila, Emely und Sarah hoch zum Pranger.

Von dort erzählten sie der Zuhörerschaft die Geschichte vom Weihnachtself. „Ein Adventsmärchen für alle, die gerne träumen und die an ihre Träume glauben“.

Insgesamt werden nun bis zum 24. Dezember 80 Engel die Fensteröffnung gestalten. Bürgermeister Bühler akquirierte auch gleich unter den Zuschauern die Engel für das nächste Jahr.

„Sie sind das Salz in der Suppe,“ betonte er. Das CRA-Team sorgte für den guten Weihnachtssound, während die Engel wieder zurückkamen und das erste Fenster öffneten. „Mein Herz ist besonders“ ist der Titel des ersten Werkes.

Nicht unerwähnt dürfen auch die Männer des Bauhofes bleiben. Diese haben am Dienstag bei Sturm und Schneetreiben die Bilder in die Fenster gesetzt. Unter strenger Geheimhaltung versteht sich, damit niemand die Kunstwerke vor der Eröffnung zu Gesicht bekommt.

Bis zum 24. Dezember wird nun jeden Abend um 18 Uhr ein neues Fenster geöffnet. Am 24. Dezember findet die Eröffnung bereits um 11 Uhr statt.

Michael Scheidle

Die vier Engel öffneten mit unterstützung von Victoria Schrödersecker das erste Fenster
Die vier Engel und der Künstler Onur am ersten Fenster
Mit einem Feuerwerk wurde der Adventskalender am Bopfinger Rathaus eröffnet.
Bürgermeister Dr. Gunter Bühler mit den vier Engeln Emely, Sarah, Felicia und Maila
Die vier Engel erzählen die Geschichte vom Weihnachtself v.l. Emely, Sarah, Maila, Felicita

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare