„Florian zwei“ meldet sich ab

+
Abschiedfeier für den ehemaligen Feuerwehr-Kommandaten Klaus Kurz im Bopfinger Stadtgarten. 35 Jahre hat Kurz diese Truppe geführt. 
  • schließen

35 Jahre hat Kommandant Klaus Kurz die Feuerwehr in Bopfingen geführt. Bürgermeister Dr. Bühler überreicht ihm die Ehrennadel der Stadt in Gold. 

Bopfingen. Manchmal ist es schwer wiederzugeben, welche Bedeutung das Ereignis, über das man schreibt, hat. So auch bei der Verabschiedung von Klaus Kurz als Kommandant der Bopfinger Gesamtwehr. Kaum ein Feuerwehrkamerad ließ es sich nehmen den Einsatz von Kurz zu würdigen.

„Das passiert in hundert Jahren vielleicht drei Mal,“ beschrieb Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler den Aufmarsch der gesamten Wehr. Angeführt von der Stadtkapelle Bopfingen marschierten die Kameraden in den Bopfinger Stadtgarten.

Klaus Kurz: Das Gesicht der Bopfinger Feuerwehr


35 Jahre hat Klaus Kurz diese Truppe geführt. Manche Eltern der heutigen Jugendwehr kennen keinen anderen Kommandanten. Drei Bopfinger Bürgermeister hatte er als Vorgesetzte.

„Klaus Kurz ist das Gesicht der Feuerwehr in Bopfingen“, sagte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Willibald Freithart. Er sprach von einer Zeitenwende in Bopfingen und weiter: „Er hat den Leitspruch, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, vorgelebt.“

Schlaflose Nächte für Kurz

Bopfingens Bürgermeister Dr. Gunter Bühler berichtete von den eingereichten Einsatzberichten. „Er hat keine Nacht durchgeschlafen,“ beschrieb er den ehrenamtlichen Einsatz von Klaus Kurz. Dabei bedankte er sich auch bei der Familie von Kurz insbesondere seiner Frau Petra.

Kreisbrandmeister Otto Feil beschrieb den Appell im Stadtgarten als gleich nach der Ipfmesse kommend. „Klaus Kurz hat nie etwas verlangt, was er nicht selbst machen würde“, beschrieb der den Kommandanten. Für Feil ist die Freiwillige Feuerwehr Bopfingen gleich mit Teamgeist zu setzen. „Noch immer höre ich am Funk die Stimme von Klaus, wenn Florian zwei sich meldet.“

Auch die Bopfinger Stadtsoldaten zollten dem scheidenden Kommandanten ihre Aufwartung mit zwei Salutschüssen und einem Kanonenschuss wurde er lautstark verabschiedet.

Die Gemeinderäte, Vertreter der Polizei, THW und Firmen waren zur Verabschiedung gekommen. Sein Nachfolger Andreas Mailänder sprach im Namen aller Bopfinger Feuerwehrleute von einem einzigartigen Kommandanten.

Wer so lange seine Zeit für die Hilfe der Bevölkerung gewidmet hat, erhält natürlich auch die entsprechenden Ehrungen. Aus den Händen von Dr. Gunter Bühler erhielt Klaus Kurz die Ehrennadel der Stadt Bopfingen in Gold.

Ehrennadel für den Feuerwehrkommandanten

Angesteckt wurde sie von den drei Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates, Thomas Trautwein, Stefan Spang und Dr. Carola Merk-Rudolph. Otto Feil hatte ein spezielles Geschenk dabei. Da Kurz nun mehr Freizeit habe, überreichte er ihm ein Monopoly-Feuerwehr Brettspielt.

Die Gesamtwehr Bopfingen machte Klaus Kurz zu ihrem Ehrenkommandanten.

„Florian zwei“ meldet sich ab

Die letzten Worte gehörten Klaus Kurz selbst. Er bedankte sich bei einigen wichtigen Weggefährten. Viel könne er nach dieser Zeit erzählen und viel erlebtes habe er auch nach Hause zu seiner Familie geschleift. Bei dieser bedankte sich Kurz ganz besonders und jeder spürte, wie wichtig ihm dieser Halt in dieser Zeit gewesen war.

Bevor die Stadtkapelle sein Wunschlied „Atemlos“ spielte, sprach Klaus Kurz seine letzten Worte als Kommandant: „Florian zwei meldet sich ab.“

Ab jetzt spielt er Monopoly-Feuerwehr. Klaus Kurz(Rechts) und Willibald Freihart (links)
Klaus Kurz bedankte sich bei seiner Frau.
Die Fraktionsvorsitzenden heften die Ehrennadel der Stadt an. V.l Dr. Carola Merk-Rudolph, Klaus Kurz, Thomas Trautwein, Stefan Spang.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen