Hochwasser beschäftigt Stadtparlament

Was Bopfingen unternehmen will, um künftig bei Starkregen noch besser reagieren zu können.

Bopfingen. Das Starkregenereignis am 8. Und 9. Juli war ebenfalls ein Tagesordnungspunkt in der vergangenen Sitzung des Bopfinger Gemeinderates. „Wir sind nur knapp am 100-jährigen Hochwasser vorbeigeschrammt“, sagte Bürgermeister Dr. Gunter Bühler. Dieses beweise ihm, dass die Gefahr eins Hochwassers trotz vieler Maßnahmen weiterhin besteht. So seien in Unterriffingen 120 Liter Regenwasser an diesem Tag gemessen worden. Dieses führte zu verstärktem Oberflächenwasser, welches dann in den Ort floss. Bühler zeigte auf, was passieren würde, wenn es zum Hochwasser-Katastrophenfall kommen würde. Er machte klar, dass ein 100-prozentiger Schutz nicht möglich ist.

Dennoch soll alles getan werden, um den Katastrophenfall zu verhindern. So ließ er ein Starkregenrisikomanagement entwickeln. Dieses zeigte viele sogenannte „Schlafende Gewässer“ auf. Diese Bäche entstehen nur bei einer entsprechenden Regenwassermenge und sind ansonsten nicht vorhanden. Genau hier ist die Gefahr zu sehen, denn diese Gewässer sorgen für die Überraschungen. Der Gemeinderat befürwortete das Starkregenrisiko untersuchen zu lassen. Dafür wurden 30 000 Euro eingeplant, von denen 70 Prozent gefördert werden.

Bühler möchte auch die Feuerwehr für solche Fälle besser ausrüsten. „Wir sollten über Schwimmwesten und ein Boot, eventuell ein Fahrzeug mit hoher Achse nachdenken“, sagte er.

„Wir wollen auch Solidarität mit den Opfern der Flut zeigen“, sagte Bühler und gab bekannt, dass die Stadt Bopfingen 5000 Euro an das DRK für die Flutopfer spenden werde.

Bürgermeisterwahl

Am 7. November wird in Bopfingen ein Schultes gewählt. Dazu wurde nun die die Ausschreibung vorgestellt. Diese wird am 20. August erfolgen, Bewerbung sind dann in der Zeit vom 21. August bis 11. Oktober 18.00 Uhr möglich. Der derzeitige Stelleninhaber bewirbt sich erneut.

Zum Vorsitzenden des Wahlausschusses wurde der Hauptamtsleiter Daniel Bäuerle gewählt. Seine Stellvertreter sind: Anke Leins (CDU) und Stefan Spang (FW). Zu Beisitzern wurden gewählt: Dr. Berthold Herdeg (CDU) und Hans-Martin Lechler (SPD) deren Stellvertreter sind Berthold Häußler (CDU) und Holger Schmid (FW). mj

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare