Immobilien der Stadt

Was die SPD als Antwort auf ihre Anfrage bekam.

Bopfingen. Immobilien der Stadt beschäftigten die SPD. Deshalb stellte sie eine Anfrage dazu. Der Erste Beigeordnete der Stadt Bopfingen, Andreas Rief, erklärte, dass die Stadt derzeit 19 Häuser mit insgesamt 45 Wohnungen besitze, des Weiteren fünf Gewerbeobjekte. Der Kauf der Objekte hatte unterschiedliche Gründe. Zum einen um die Gebäude städtebaulich zu sichern und die Stadtentwicklung aktiv mitzugestalten. Zum anderen handelt es sich um Abbruchbauten, deren Grundstücke gerade für die Entwicklung eines Ortes interessant seien. Die Stadt benötigt auch einen gewissen Puffer an Wohnungen für Flüchtlinge oder Obdachlose.

Die städtischen Wohnungen sind fast alle vermietet und auch die Gewerbeobjekte sind vergeben. „Überall heißt es, Immobilien sind eine sehr gute Anlage. Warum soll die Stadt Bopfingen sich nicht an dem Boom beteiligen?“, so Bürgermeister Dr. Gunter Bühler. mj

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare