Ladenburger hat jetzt eigene Imkerei

  • Weitere
    schließen
+
Das Imkerhäuschen der Bopfinger Firma Ladenburger

Das kleine Imkerhäuschen steht auf dem Werksgelände. Hobby-Imker Lorenz Eisenmann ist Mitarbeiter der Firma Ladenburger. Er betreut das Projekt. Wie das funktioniert.

Bopfingen

Lorenz Eisenmann ist Prozesstechnologe und sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Holzverarbeitung bei der Firma Ladenburger in Bopfingen. Seit Kurzem hat Eisenmann eine zusätzliche, neue Funktion im Unternehmen: Er ist der Firmenbeauftragte für das Imkerwesen im Betrieb und kümmert sich um das Wohlergehen der "werkseigenen Bienen". "Das ist schon etwas Besonderes", sagt Lorenz Eisenmann. Sein Hobby ist die Imkerei.

Genau der richtige Mann für unser neues Projekt, dachten sich auch Geschäftsführer Viktor Ladenburger und Joachim Hoffmann von der Marketingabteilung. "Aus früheren Bau- und Erweiterungsmaßnahmen auf unserem Werksgelände haben wir zur Auflage bekommen, eine Naturausgleichsmaßnahme zu schaffen. Daraufhin haben wir einen Blühstreifen angelegt und Streuobstbäume gepflanzt, die nun richtig in Blüte und Saft stehen", erzählt Hoffmann. Irgendwann einmal kam dann der Vorschlag, im schönen Blühstreifen Bienen anzusiedeln. Der natürliche Baustoff Holz, für das Imker- und Bienenhäuschen, kam selbstverständlich aus dem Hause Ladenburger.

Nun steht also ein kleines Imkerhäuschen im Blühstreifen, am Rande des Werksgeländes und ist bereits zur Heimat von fünf Bienenvölkern geworden. Davon stammen einige aus einem sogenannten Überbestand von Hobby-Imker Lorenz Eisenmann. "Mir ist es gelungen, gleich zwei Ableger von meinen eigenen Bienenvölkern einzufangen, bevor sie ausgeschwärmt wären. Das ist schon ein seltener Glücksfall", freut sich Eisenmann.

Eine wahre Freude wenn man die Honigernte einfährt.

Lorenz Eisenmann Hobby-Imker

Ein neues Bienenvolk, ein neuer Schwarm entsteht, wenn es im alten Bienenstock aufgrund einer Überpopulation zu eng wird. Dann schnappt sich eine junge Königin mit Einverständnis der alten Königin einen Teil des Bienenvolkes, gründet einen eigenen Bienenstaat und schwärmt aus. Dieser Vorgang bedeutet eigentlich einen Verlust am Honigertrag für den Imker. Für Eisenmann war dies jedoch eher ein Glücksfall, denn so konnte er das neue Bienenhäuschen der Firma Ladenburger schnell bevölkern.

Im Imkerhäuschen wohnen nicht nur die Bienen, sondern dort wird auch gleich der süße, köstliche Honig geschleudert. Auch für diese Arbeit ist Hobby-Imker Lorenz Eisenmann zuständig. "Das ist natürlich der Höhepunkt eines jeden Imkers. Eine wahre Freude wenn man die Honigernte einfährt", so Eisenmann.

Den Honig gibt es aber nirgends zu kaufen, sondern er wird kostenlos an gemeinnützige Organisationen verschenkt. "Das neue Bienenprojekt der Firma Ladenburger macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein wertvoller Beitrag zum Insekten- und Naturschutz", meint Joachim Hoffmann.

Hobby-Imker Lorenz Eisenmann
Bienen im Bienenstock
Als Naturausgleichsmaßnahme hat das Holzverarbeitungsunternehmen Ladenburger diesen Blühstreifen angelegt und Streuobstbäume gepflanzt. Das Gebiet ist bereits zur Heimat von fünf Bienenvölkern geworden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL