Mary Poppins trifft Phantom der Oper

+
musicalnights
  • schließen

Die Musical-Night als Wiederaufnahmen der Reihe „Kultur am OAG“ setzt in der Aula ein Glanzlicht zu den Bopfinger Heimattagen. Leona und Stefan Kellerbauer müssen sechs Zugaben geben.

Bopfingen

Eine weite Reise ist mitunter gar nicht nötig, um die beliebtesten Musicals zu erleben. Da reicht manchmal schon der Weg ans Ostalb-Gymnasium. Dort gab es am Donnerstagabend eine Wiederauflage der Reihe „Kultur am OAG“. Leona und Stefan Kellerbauer, Sopran und Tenor, sangen und performten die berühmtesten Musical-Melodien. Begleitet wurden sie von Florian Markel am Flügel. Und wie gut das alles klang und wie begeistert das Publikum war, beweisen sechs Zugaben, die sich die Besucher stehend und minutenlang in der Aula erklatschten.

In vielen Städten, in allerlei Ländern, auf großen und kleinen Bühnen treten Leona und Stefan Kellerbauer auf, sorgen mit ihren Darbietungen für beste Unterhaltung. So auch in Bopfingen, wo „Mary Poppins“ auf das „Phantom der Oper“ getroffen ist und „Evita“ mit dem Blumenmädchen Elisa aus „My fair Lady“ nach Maria aus der „Westside Story“ riefen. Auch der Besuch des „Cabaret“ und dem Dorf „Anatevka“ stand nichts im Weg. Mitsingen ist bei den bekannten Liedern sogar erwünscht, betont Tenor Stefan Kellerbauer gleich zu Beginn des Abends, der im Rahmen der Bopfinger Heimattage lief. Schön, sich zurückzulehnen und die tollen Stimmen des Paares zu erleben. Die machen mit ihrer Bühnenpräsenz weltberühmte Musicals zum Erlebnis. Superkalifragilistischexpialigetisch – ein nicht alltägliches Wort, aber wie man aus „Mary Poppins“ weiß, macht es glücklich. Wer wollte, konnte sich auch da einreihen.

Neben den beiden Künstlern ist auch Florian Markel am schwarzen Flügel unbedingt zu erwähnen. Auch er, der bereits mit fünf Jahren sein erstes Konzert gab und mit Sängern, Chören und anderen Instrumentalisten durch internationale Konzerthallen tourt, ist ein begnadeter Musiker, begleitet die Kellerbauers vortrefflich, verschmelzt seine Tastenklänge mit deren wunderbaren Stimmen und sorgt mit ihnen für einen harmonischen und überaus genussvollen Abend, der schon zwischendurch immer wieder mit viel Beifall bedacht wird.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare