Schon wieder Ärger auf der Riesbahn

+
Go Ahead Bayern GABY Riesbahn
  • schließen

Wegen Frostschäden an Fahrzeugen kommt es zu starken Fahrplaneinschränkungen.

Bopfingen

Eines der beiden Unternehmen, die aktuell den Ersatzverkehr für Go-Ahead auf der Riesbahn fahren, melde Fahrzeugausfälle aufgrund von Frostschäden an Fahrzeugen. Das berichtet Go-Ahead Bayern seinen Fahrgästen. Bereits am Wochenende seien wegen eines Lokschadens und weiterer frostbedingter Fahrzeugschäden leider etliche Fahrten ausgefallen. Die Fahrzeuge würden voraussichtlich erst ab 2. Januar 2023 wieder komplett eingesetzt werden können.

Ab sofort bis einschließlich 1. Januar würden daher montags bis donnerstags einige Zugverbindungen „in Tagesrandlagen“ entfallen, auch freitags müssten die Fahrten etwas ausgedünnt werden, schreibt Go-Ahead. Samstags und sonntags müsse ein gesamter Fahrzeugumlauf gestrichen werden. Ab 2. Januar solle dann wieder der normale Takt gefahren werden können.

Die entfallenden Zugverbindungen des RE/RB 89 finden sich im Internet unter https://www.go-ahead.bayern/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen - dann nach unten bis „Donauwörth – Aalen“ scrollen, so gelangen Sie zu einer Datei mit allen Veränderungen.

Mehr zum Thema

Verspätungen, Ausfälle und alte Züge auf der Riesbahn

Go-Ahead Bayern startet doch mit Stundentakt auf der Riesbahn

Zwei-Stunden-Takt maximal als Übergangslösung

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Kommentare