Spende für Schüler aus der Ukraine

+
Schulleiter Lars Wolf erhält für den Förderkreis der Werkrealschule Bopfingen vom Präsidenten des Round Table 195 Aalen Timo Steiner im Beisein einiger ukrainischer Schüler ein Spende über 2000 Euro. Die Werkrealschule Bopfingen ist weiterhin auf Spenden angewiesen. Firmen oder Privatpersonen dürfen sich gern bei der Schule melden: telefonisch unter (07362) 9560-3850 oder per Email unter poststelle@04124515.schule.bwl.de

Der Round Table 195 Aalen spendet der Werkrealschule Bopfingen 2000 Euro. Wofür das Geld verwendet wird.

Bopfingen. Die Werkrealschule Bopfingen hat sofort mit dem Beginn des Krieges in der Ukraine ein umfangreiches Konzept zur schulischen Integration geflüchteter ukrainischer Kinder im Bereich der Sekundarstufe erstellt. Inzwischen unterrichtet die Schule täglich 36 ukrainische Schülerinnen und Schüler im Alter von elf bis 16 Jahren.

Zudem hat Schulleiter Lars Wolf, unterstützt von Konrektorin Carmen Fasser, vier ukrainisch sprechende Kolleginnen an die Schule geholt, die Unterricht “auf ukrainisch“ erteilen. Halyna Syrovatska ist schon 2014 nach Deutschland geflüchtet. In der Ukraine war sie Mathematiklehrerin. Inzwischen spricht sie gut deutsch und ist somit ein Glücksfall für die Schule. Wolf hatte schon früh den Kontakt zu ihr hergestellt. Halyna Syrovatska unterrichtet nun an drei Tagen in der Woche in der Werkrealschule Bopfingen Kinder aus ihrem Heimatland.

Schnell hat sich herumgesprochen, wie die Hilfe in Bopfingen gelingt. Über Wochen kamen jeden Tag neue Schüler an. Es dauerte nicht lange und die ukrainischen Schüler mussten in unterschiedliche und kleinere Lerngruppen aufgeteilt werden. Mit Irina Grushkovskaja, Nina Miroshnikova und Olena Roman sind inzwischen weitere ukrainische Pädagoginnen an der Schule tätig. Alle drei sind erst vor kurzem vor dem Krieg geflüchtet.  

Lars Wolf hat die ukrainischen Hilfskräfte zunächst im Lehrbeauftragtenprogramm des Landes untergebracht und sammelt derzeit Spendengelder, um den Unterricht zu finanzieren. Die überregionale Aufmerksamkeit ist groß. Mehrere Fernsehsender und die Zeitschriften „Bunte“ und „Focus“ haben schon über die Schule berichtet.

Der Round Table 195 Aalen hat sich das Konzept der WRS Bopfingen vorstellen lassen und schnell erkannt: Hier muss geholfen werden. Timo Steiner, Präsident des RT 195 Aalen: „Die Werkrealschule Bopfingen macht das genau so, wie wir uns das vorstellen. Da wird schnell, effektiv und unbürokratisch geholfen. Die überlegen nicht lange, die tun.“ Das unterstützt der RT 195 Aalen mit 2000 Euro für Lernprogramme und mehr.

Wer ebenfalls spenden möchte, kann sich telefonisch unter (07362) 9560-3850 oder per Email unter poststelle@04124515.schule.bwl.de bei der WRS melden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

Kommentare