Spitalplatz erhält neues Gesicht

  • Weitere
    schließen
+
Blick über den Spitalplatz in Bopfingen. Er soll neues Pflaster, neue Leuchten und Wasserspiele erhalten.
  • schließen

Gemeinderat beauftragt die Firma Bortolazzi mit den Tiefbauarbeiten. Im April 2019 soll alles fertig sein.

Bopfingen. Der neue Ipf-Treff wird das Gesicht Bopfingens verändern. Ebenfalls neu gestaltet wird in diesem Zusammenhang der Spitalplatz. Neues Pflaster, neue Beleuchtung und Wasserspiele sind dort vorgesehen. Fertig sein soll alles am 1. April 2019.

Nun hat der Gemeinderat den Zuschlag für die nötigen Tiefbauarbeiten vergeben. Das Projekt erledigt die Bopfinger Firma Bortolazzi zum günstigsten Angebotspreis von rund 606 000 Euro.

In der Gemeinderatssitzung Anfang August hatte die Verwaltung bereits eine Kostenrechnung über rund 943 000 Euro präsentiert. Darin enthalten waren die Wasserspiele für rund 139 000 Euro, Beleuchtung und Strom für etwa 50 000 Euro, Kosten für die Bepflanzung von rund 40 000 Euro sowie etwa 85 000 Euro für Ingenieurhonorare. Die Verwaltung macht nun ein gewisses Einsparpotenzial bei den Wasserspielen aus. Im Haushalt 2018 sind bisher 150 000 Euro anfinanziert. Zur Finanzierung der Gesamtmaßnahme wurde ein Vorausbeschluss auf den Haushalt 2019 mit einer Summe von rund 800 000 Euro gefasst.

Weiter rechnet die Stadt für Anpassungsarbeiten im Bereich des neuen Ipf-Treffs mit einem Kostenersatz des Projektentwicklers Merz-Objekt von rund 60.000 Euro.

Der Gemeinderat vergab die Arbeiten einstimmig an die ortsansässige Firma Bortolazzi.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL