Top-Internet für Bopfingen ab Spätherbst 2023

In einer Bau-Arbeitsgemeinschaft wird der geförderte Breitbandausbau der Stadt am Ipf vorangetrieben.

Bopfingen. Es ist eine Premiere für den heimischen Energieversorger EnBW ODR und die Tochterfirma Netze ODR. Statt Gas und Strom liefert das Unternehmen mit Sitz in Ellwangen jetzt erstmals Dienstleistungen im Rahmen einer Bau-Arbeitsgemeinschaft.

In der sogenannten „ARGE“ mit der Baufirma Bortolazzi treibt die EnBW ODR die umfassenden Glasfasernetzpläne der Stadt Bopfingen voran. Die Maßnahme im Stadtgebiet Bopfingen wird zu 50 Prozent vom Bund gefördert und zu 40 Prozent vom Land Baden-Württemberg mitfinanziert.Die ODR und Bortolazzi erhielten bei der Ausschreibung nach einer gemeinsamen Bewerbung den Zuschlag und fungieren bei der Umsetzung wie ein Generalübernehmer. Die Kooperation betreut das Breitbandprojekt von der Planung über die Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme, die für November 2023 geplant ist. Die ARGE verbaut dabei ein Gesamtvolumen von insgesamt etwas mehr als 16 Millionen Euro.  

Die Experten der EnBW ODR übernehmen innerhalb der Kooperation die notwendigen Ingenieurleistungen. Dazu gehören auch die aufwendigen Planungen, die Einblas- und Spleißarbeiten beim großflächigen Leitungsausbau sowie die sehr wichtige Dokumentation des Bauvorhabens.  

Die Tiefbauarbeiten übernehmen die Spezialisten der Bortolazzi Straßenbau GmbH. „Gemeinsam mit einem starken Partner aus der Region bringen wir unsere langjährigen Breitbanderfahrungen gerne mit in die ARGE und das Großprojekt ein“, sagt EnBW ODR-Vorstand Sebastian Maier. Das Ziel sei eine „kompakte und pragmatische Projektierung als nachhaltiger Beitrag zur modernen Infrastruktur in Bopfingen“. 

Die konkreten Vorbereitungen laufen bereits. Der erste Spatenstich ist für den Frühsommer geplant. In Bopfingen und fast allen Teilorten wird dann das schnelle Internet ausgebaut. Schnelleres Surfen ohne „weiße Flecken“ bei der Internetversorgung ist dann voraussichtlich ab Ende 2023 möglich. „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das unserer vor Ort verwurzelten ARGE mit der EnBW ODR entgegengebracht wird“, erklärt Geschäftsführer Alois Thorwart für die beteiligte Baufirma aus Bopfingen. Dort befindet sich auch das Projektbüro der ARGE-Partner.  

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

Kommentare