Wenn Kinder und Erwachsene lauschen

+
Lara Krämer erzählt Märchen
  • schließen

Lara Krämer verzaubert mit der Kunst des Märchenerzählens in der Schranne.

Bopfingen. Märchen entführen jeden, der zuhört, in eine Zauberwelt. Und Lara Krämer beherrscht die Kunst des Märchenerzählens perfekt. Im Rahmen der Bopfinger Heimattage trug sie in der Schranne vor.

Zuerst waren die Kinder dran. Diese saßen oder lagen auf den Teppichen und Kissen, die vor dem Stuhl von Lara verteilt waren. Für Mütter, Omas und Väter waren dahinter Stühle aufgebaut. Gebannt lauschten die Kinder den Märchen. Auch die Erwachsenen wurden vom ersten Augenblick an in den Bann der Geschichten gezogen.

Das erste Märchen war neu. Lara Krämer hatte bei ihrem Sommer-Gastspiel im Stadtgarten versprochen: „Nächstes Mal bringe ich ein neues Märchen mit“. Dieses hatte nun Premiere. „Der grüne Ritter“ handelt von der Liebenden, die den grünen Ritter rettet, der von der Bösen vergiftet wurde. Wunderbar spielt Lara mit ihrer Stimme. Mal schrill, dann wieder ruhig, mal ist es ein Spektakel als würden mehrere gleichzeitig reden, dann wieder gelassen. So bleiben ihre Zuhörer dabei.

Dazu die Mimik. Diese pendelt ständig zwischen Hexe, Liebender und Trauernder. Sie arbeitet mit dem ganzen Körper, um dem Erzählten den passenden Ausdruck zu geben.

Nach dem „grünen Ritter“ kommen zwei kürzere Märchen aus Afrika.

Nach dem vierten Märchen werden die Kinder hibbelig. Lara Krämer weiß, wie sie die Kleinen wieder einfängt. Im hinteren Teil der Schranne hat sie ein paar Tische aufgebaut, dazu Stifte und Papier. Dorthin nimmt sie die Kinder mit, und beginnt mit ihnen zu malen. Die Kinder sind sofort wieder dabei.

Lara ist ein vielseitiges Talent. Nicht nur als Märchenerzählerin hat sie sich einen Namen gemacht, auch als Kalligraphin. So malt sie mit flinken Strichen den ersten Buchstaben des Namens jedes Kindes auf ein Blatt Papier. Das Kind darf es dann selbst weiter ausmalen. Sie gibt Tipps, wie das eine oder andere noch verbessert werden könnte. Während die Erwachsenen sich vielleicht um die Kleidung der Kleinen sorgen, sind diese mit Feuereifer dabei. Dann geht es mit den Märchen weiter.

Abends sind die Erwachsenen eingeladen, der Märchenerzählerin zu lauschen. Die alte Schranne bietet ein wunderbares Ambiente für diese Veranstaltung. Die alten Holzbalken und Säulen helfen dabei, sich leichter in die alte Zeit der Märchen zu versetzen. Ein märchenhafter Tag bei den Bopfinger Heimattagen. Michael Scheidle

  • Weitere Veranstaltungen an den Heimattagen Bopfingen:06.10.2021 19.00 Uhr Vortrag von Axel Stolch „Von den Ursprüngen der Familie Stolch in Trochtelfingen07.10.2021 19.00 Uhr Aula im Bildungszentrum Kultur am OAG - Musical Night Foyer Rathaus Vernissage Krerative 88 „Nadelstiche“08.10.2021 19.00 Uhr kath. Gemeindehaus Lesung mit Gaby Hauptmann 20.00 Uhr Schranne Ein Abend mit Bruno & Andrea 20.00 Uhr Kinder-Fackelführung09.10.2021 19.00 Uhr Schranne - Bopfinger Besen bewirtet vom Liederkranz Bopfingen 20.00 Uhr Nachtwächterführung10.10.2021 Verkaufsoffener Sonntag der Bopfinger Fachgeschäfte Platzkonzerte der Bopfinger Stadtkapelle 10.00 Uhr Stadtkirche Historischer, ökumenischer Gottesdienst 11.15 Uhr Stadtkirche Führung am Herlinaltar 19.00 Uhr Stadtkirche Konzert des Oettinger Bachorchesters ab 14.00 Uhr Seelhaus Museum geöffnet
Lara Krämer malt auch mit den Kindern
Lara Krämer erzählt Märchen
Lara Krämer erzählt Märchen
Lara Krämer erzählt Märchen

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare