Wie Reli-Schüler Menschen glücklich machen

  • Weitere
    schließen
+
Das Bild zeigt die Übergabe der Basteleien, die die Schüler angefertigt haben, an Vertreterinnen des DRK-Seniorenheims.

Bopfinger Realschülerinnen und -schüler basteln für Senioren und Menschen mit Handicap.

Bopfingen. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam, zusammen statt allein“ wurden die evangelischen und katholischen Religionsschülerinnen und -schüler der Realschule Bopfingen im Rahmen des Pfingstfestes aktiv. Die Klassenstufen 5 bis 7 haben für die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes sowie für Menschen mit Behinderungen Tauben gebastelt oder Steine verziert. Die Klassenstufen 8 und 9 haben Dankeskarten für alle Pflegekräfte und Beschäftigte der Einrichtungen gebastelt.

Ein Teil der gebastelten Tauben und Dankeskarten ging an das DRK Seniorenheim in Bopfingen. Der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb, die für die betreuten Wohnangebote, Behindertenwerkstätten und Förder- und Betreuungsgruppen unter anderem in Bopfingen verantwortlich ist, wurden verzierte Steine, Tauben und Dankeskarten übergeben.

Die Religionslehrerinnen, das DRK Seniorenheim und die Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb dankten für das Engagement aller Schülerinnen und Schüler der Realschule Bopfingen. Alle Beschenkten haben sich riesig gefreut.

Michael Schubert, Samariterstiftung, Lehrerin Melanie Schleicher.

Zurück zur Übersicht: Stadt Bopfingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL