Stadtsoldaten feiern sich

+
Die Stadtsoldaten Bopfingen repräsentieren die Stadt seit über zehn Jahren. Nun wird gefeiert. Foto: privat

Am Samstag, 29. Oktober beginnen die Feierlichkeiten um 15.15 Uhr mit einem gemeinsamen Appell am Rathaus.

Bopfingen. Zur Feier der 200. Ipfmess im Jahr 2011 gab es einige Neuerungen bei Bopfingens beliebtesten Volksfest. Eine davon, die bis heute wirkt, war die Gründung der Bopfinger Stadtsoldaten. Nun wird der Geburtstag nachgefeiert.

Die historische Truppe wird seit Beginn an aus Mitgliedern des Sport-Schützenvereins Flochberg und des Schützenbundes Bopfingen gebildet. Die Uniform orientiert sich an der des Infanterieregiments Baden-Durlach aus dem Jahre 1781. Überwiegend taten die Stadtsoldaten einst ihren Dienst in der Stadt Bopfingen, weshalb die Uniform mit einiger Gewissheit auch jene der Bopfinger Stadtsoldaten ist. Heute werden die Stadtsoldaten zu besonderen Anlässen eingesetzt und repräsentieren die Stadt nach außen bei Umzügen und Veranstaltungen der Stadt Bopfingen

Nun wird die Feier zum zehnten Geburtstag der Bopfinger Stadtsoldaten nachgeholt. Am Samstag, 29. Oktober beginnen die Feierlichkeiten um 15.15 Uhr mit einem gemeinsamen Appell vor dem Bürgermeister am Rathaus. Bürgermeister Dr. Gunter Bühler begrüßt die Gäste und hält eine kurze Ansprache. Anschließend erfolgt ein gemeinsamer Salut der Schützen.

Neben einigen Stadträten erwarten die Stadtsoldaten hierzu Fahnenabordnungen der Feuerwehr Bopfingen, des Ipf-Haufens, der Bürgerwehr Neresheim, des Schützenbundes Bopfingen, des Schützenvereins Flochberg und der Stadtkapelle Bopfingen.

Gegen 16 Uhr ist Abmarsch ins Schützenhaus des Schützenbundes Bopfingen. Um 16.30 Uhr werden die Schützen dort eingewiesen, und um 16.45 Uhr startet das Ausschießen der Ehrenscheibe mit den historischen Vorderlader-Musketen. Von 18.45 bis 19 Uhr werden die besten Schützen bekanntgegeben und die Sonderpreise vergeben. Danach beginnt das gesellige Beisammensein. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt. ⋌mas

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Kommentare