Bärendienst fürs Freibad

+
Die Zufahrt zum Freibad Trochtelfingen ist jetzt für zehn Wochen lang eine Baustelle. Archivfoto: privat
  • schließen

Wieso die Zufahrt zum Trochtelfinger Freibad ausgerechnet jetzt für zehn Wochen eine Baustelle ist, aber warum es nicht anders ging.

Bopfingen-Trochtelfingen

Der Aufreger in Trochtelfingen ist die Sanierung der Hermann-Hahn-Straße. Mit dieser Sanierung wurde am 18. Juli begonnen und sie wird circa zehn Wochen dauern.

Diese Straße ist aber der Zubringerweg zum Freibad, das jetzt in den Höhepunkt der Saison starten soll.

Eigentlich sollte bereits im April 2022 begonnen werden, doch konnte die Baufirma aus verschiedenen Gründen diesen Termin nicht halten. Dass der Zeitpunkt mehr als schlecht gewählt ist, darin waren sich die Räte einig. „Man renoviert auch nicht die Skischanze im Winter,“ brachte es Florian Wiedemann zum Ausdruck.

Wäre jedoch nicht mit der Sanierung begonnen worden, hätte sich diese Maßnahme auf unbestimmte Zeit verschoben. „Wir wissen alle auch, wie dringend dieses Projekt ist,“ setzte er noch nach.

Friedhofskonzept ist Thema

Das Friedhofskonzept der Stadt Bopfingen beschäftigt die Trochtelfinger bereits seit Jahren. Jetzt wünschen sich die Bürger endlich „einen Knoten drunter zu machen“. In der vergangenen Sitzung des Ortschaftsrates stand dieses Thema nicht nur auf der Tagesordnung, sondern wurde auch in der Bürgerfragestunde leidenschaftlich vorgetragen.

Ortsvorsteher Johann Schüle verwies auf die kommende Gemeinderatssitzung der Stadt, in welcher über das Thema endgültig entschieden werden soll. So viel konnte er jedoch bestätigen: Der Andreasfriedhof ist nicht vom Konzept betroffen. „Hier ist es auf Grund der Lage schwierig umzusetzen,“ erklärte Schüle.

Auf dem Margaretenfriedhof sind bereits Bäume gepflanzt, die für Urnen als Begräbnisstätte zur Verfügung stehen. „Wie die Rasengräber angenommen werden, wird man sehen,“ sagte der Ortsvorsteher. Der Friedhof soll mit Ruhebank und Rasen teilweise einen Parkcharakter erhalten. Die Räte empfahlen auch, den Eingangsbereich abzuflachen, das Eingangstor besser bedienbar zu machen und die Wege mit Pflastersteinen auszulegen. Johann Schüle nahm die Vorschläge für die Gemeinderatssitzung mit.

Eine freudige Nachricht hatte Roland Bender dabei. Das Dorffest am Wasserschloss brachte einen Ertrag von 200 Euro. Der Förderverein „Freunde und Förderer des Wasserschlosses Trochtelfingen e.V“ spendet diesen Betrag, „um den Ort weiter schön zu gestalten,“ so Bender.

Zurück zur Übersicht: Trochtelfingen

Kommentare