Ballons steigen übers Fest

+
Kinderdorffest Unterriffingen

Beim Kinderdorffest in Unterriffingen wartete ein buntes Programm auf Besucherinnen und Besucher.

Bopfingen-Unterriffingen.Unterriffingen hat gefeiert: Erstmals seit 2019 gab es im Bopfinger Stadtteil wieder das Kinderdorffest. Mit einem Gottesdienst von Pastoralreferent David Konopka zum Thema „Sei ein Segen in dieser Welt“ am Vormittag, Freude bei den Gästen über persönliche Begegnung und tollem Wetter feierten die Besucherinnen und Besucher.

Mit Freude und Elan umrahmte die Kinderdorfband, unterstützt von jungen Sängerinnen, den Gottesdienst musikalisch. Unter der Moderation von Daniel Joppien wurde das Fest um 13 Uhr mit der Band und Liedern wie „Wir sind zusammen groß“ und „99 Luftballons“ eingeläutet. Nicht nur dabei, sondern auch bei der Choreographie der jugendlichen Mädchen des Kinderdorfs erreichte die Stimmung einen Höhepunkt.

An den Aktionspavillons sowie beim gesamten Fest stand die persönliche Begegnung im Vordergrund. Gemeinsame Spiele, Parcours, lustige Übungen oder kreatives Gestalten brachten jede Menge Freude und Spaß. Welche Rolle die Pferde im Kinderdorf spielen, wurde im offenen Pferdestall und davor im Paddock vermittelt, während die Pferde selbst auf der Koppel in Ruhe grasen durften.

Im Vorfeld zum Fest entstanden im Rahmen der Kunstpädagogik zeit- und sozialkritische Gemälde von jungen Künstlern unterschiedlichen Alters. Ebenfalls vertreten war die Canisius-Schule, die zeigte, was im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum für soziale und emotionale Entwicklung vermittelt wird.

Ein Duell auf Augenhöhe um den Pokaltitel lieferten sich die Betreuerinnen und Betreuer mit der Kinderdorf-Fußballmannschaft. Zum ersten Mal seit Jahren konnten die Erwachsenen die Partie mit einem Endstand von 7:6 für sich entscheiden..

Zum Abschluss trugen die Gäste den Segen in die Welt hinaus: Kleine Kärtchen mit der Aufschrift „Du bist ein Segen #Sommerfest Kinderdorf St. Josef“ hingen an Bändern ökologisch abbaubarer Luftballons, die ausgegeben wurden. Die Kinderdorf-Band spielte nochmals den Nena-Song „99 Luftballons“ und beim Refrain stiegen weitaus mehr als 200 Luftballons mit den Segensgrüßen an die unbekannten Finder in den sommerlichen lauen Abendhimmel.

Zurück zur Übersicht: Unterriffingen

Mehr zum Thema

Kommentare