Nachruf

Zum Tode von Pfarrer Otto Mack

+
Pfarrer Otto Mack. Foto: privat

Kirchheim trauert um den allseits beliebten und leutseligen Pfarrer Otto Mack, der im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Kirchheim am Ries. Mit großer Betroffenheit wurde in Kirchheim die Nachricht vom Tode des allseits beliebten und leutseligen Pfarrers Otto Mack aufgenommen, der am 16. Januar in Dellmensingen im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Pfarrer Otto Mack, im Juli 1966 in Rottenburg zum Priester geweiht, war 22 Jahre lang, von 1968 bis 1990, Seelsorger mit Leib und Seele in den Pfarrgemeinden Kirchheim und Dirgenheim. Zunächst als Pfarrverweser hatte er im Altenheim bei dem kleinen Konvent der Dienerinnen des Heiligsten Herzen Jesu, unter der Leitung von Oberin Schwester Nidgara, freundliche Aufnahme gefunden. Mit der offiziellen Investitur als Pfarrer konnte er im Jahre 1972 das neue Pfarrhaus in Kirchheim beziehen. Die historische kirchliche Bausubstanz forderte das ständige Engagement des ortsansässigen Pfarrers. Einige Schwerpunkte in seiner Amtszeit: In Kirchheim, Neubau des Pfarrhauses, Umnutzung des alten Pfarrhauses für Jugendarbeit und Erwachsenenbildung, Renovierungen von Klosterkirche und Abteigebäude, Um- und Ausbau des Kindergartens, Außen- und Innenrenovierung der alten Georgskirche mit Einbau einer Leichenhalle und vieles mehr.

Nicht zuletzt die Fülle dieser Herausforderungen führte auf Initiative von Pfarrer Mack mit seinem Pfarrgemeinderat zur Gründung des Freundeskreis Kloster Kirchheim e.V.. In seiner Aufgabe als Seelsorger setzte Pfarrer Otto Mack darüber hinaus neue Akzente. Bei der Vorbereitung der Kinder zur Erstkommunion wurden nun die Eltern mit einbezogen, Kinder- und Jugendgottesdienste begeisterten die jungen Gemeindemitglieder, gut besucht die Wochen der Glaubenserneuerung mit dem Team für Landpastoral vom Schönenberg. 20 Jahre war er zudem Jugendseelsorger mit engem Kontakt zum BDKJ und dem Kath. Jugendbüro im damaligen Dekanat Neresheim. Die Kontakte zu Kirchheim sind auch nach den Umzügen von Pfarrer Mack nach Mietingen und Dellmensingen nie ganz abgerissen. So feierte er sein 50jähriges Priesterjubiläum mit seinem 75. Geburtstag im Oktober 2016 in der Klosterkirche in Kirchheim am Ries.

Am Donnerstag 26. Januar, wird der beliebte Seelsorger auf dem Friedhof seines Geburtsortes Ringingen nach dem Requiem um 13 Uhr beigesetzt.

Zurück zur Übersicht: Bopfingen

Kommentare