2270 Euro für gute Zwecke

+
Das Foto zeigt von links: Ellwangens Oberbürgermeister Michael Dambacher, die zweite Vorsitzende des Musikvereins Rindelbach, Karin Abele, Vorsitzende des Musikvereins Schrezheim, der Dirigent des Jugendblasorchester Wendelin Dauser, der Vorsitzende des Vereins „Ostalb hilft“ sowie der Vorsitzende des Musikvereins Rindelbach Reiner Gruber.

Unterstützung für die Bürgerstiftung der Stadt Ellwangen und den Verein „Ostalb hilft“.

Ellwangen. Die Stadt Ellwangen und der Verein „Ostalb hilft“ konnten sich jetzt über Spenden freuen.

Im Frühjahr dieses Jahres hatte die Musiker aus Rindelbach in Kooperation mit der Stadt Ellwangen ein Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps aus Ulm in der Rundsporthalle ausgerichtet. Die Veranstaltung brachten viel Geld ein. Aus dem Gewinn überreichte der Musikverein nun - anlässlich der Heimattage - eine Spende an Ellwangens Oberbürgermeister Michael Dambacher für die Bürgerstiftung Ellwangen in Höhe von 600 Euro. Eine weitere Spende in Höhe von 850 Euro erhielt außerdem der Verein „Ostalb hilft“ für die Ukrainehilfe, die der Vorsitzende Josef Mayle entgegennehmen konnte.

Und Mayle durfte sich in diesem Zuge noch über einen zweiten Spendenscheck freuen: Mit einem Freiluft-Konzert am Fuchseck waren die Musikvereine Rindelbach und Schrezheim sowie das Jugendblasorchester zudem einem Aufruf des Landesmusikverbandes gefolgt und hatten mit Benefizkonzerten Geld für die humanitäre Hilfe in der Ukraine gesammelt. Dabei kamen weitere 820 Euro zusammen, die nun an den Verein „Ostalb hilft“ gingen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare