67. Heimattage mit viel Musik

+
Die Ellwanger Heimattage rufen, dieses Jahr nicht auf das Schloss sondern in die Stadtmitte.
  • schließen

Der Oberbürgermeister verspricht ein Fest mit Freunden, mitten in der Stadt, zwei Tage lang.

Ellwangen.

Am Samstag, 23. Juli, beginnen die Ellwanger Heimattage, ausnahmsweise nicht oben auf dem Schloss, sondern unten in der Stadt. Genauer: auf dem Marktplatz. Die Sanierungsarbeiten am Residenzgebäude machen die örtliche Verlagerung notwendig, die jedoch die Stimmung nicht beeinträchtigen soll, sagen OB Michael Dambacher und Kulturamtsleiter Dr. Anselm Grupp.

Beginn des Ausschanks ist bereits um 16.30 Uhr, um 18 Uhr ist die Eröffnung mit dem Aufmarsch und dem Salut der Bürgergarde. Danach spielen das Jugendblasorchester und der Musikverein Röhlingen auf der Bühne am Marktplatz, die Band "80Tones" unterhält auf der Bühne am Fuchseck.

"Im Grunde wird das Programm, das sonst im äußeren Schlosshof war, am Fuchseck stattfinden, was im Innenhof war, spielt sich am Marktplatz ab" fasst Grupp die Planung zusammen.

Ein Höhepunkt wird der Auftritt der Musikschulen aus Ellwangen und Abbiategrasso anlässlich 30 Jahre Städtepartnerschaft am Sonntag ab 11 Uuhr. Wie Musikschulleiter Urban Weigel mitteilt, wird das deutsch-italienische Orchester 60 Personen umfassen. Im Anschluss werden die einzelnen Ensembles der Musikschule ein zweistündiges Programm bieten, bei dem die vielen Talente der Schülerinnen und Schüler zum Tragen kommen. Zum Abschluss folgt dann noch ein Auftritt der Mittelstufe des Jugendblasorchesters.

Die Gäste aus Abbiategrasso haben sich als Dank für die Spendenaktion zu Beginn der Pandemie eine besondere Überraschung ausgedacht: Am Samstag ab 11 Uhr werden sie im Jeningenheim 300 Portionen Risotto kostenlos ausgeben. Zudem wird der Marktstand mit Spezialitäten aus Abbiategrasso am Wochenmarkt aufgebaut sein.

Neu in diesem Jahr ist auch das Lager der Stadtwache im Innenhof des Steuerbüros Baumann und Partner. Wie Kommandant Hans-Peter Schmidt verrät, dürfen sich die Gäste dort auf ein besonderes, dunkles Bier der Rotochsenbrauerei und natürlich den Ochsenbraten freuen.

Am Sonntag kann man beim verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt nicht nur Feiern, sondern auch Shoppen. Es gibt Sonderaktionen und auch die Droschkenlinie ist unterwegs. Der StadtLandBus bietet an beiden Tagen einen Sonderfahrplan, den man unter www.ellwangen.de einsehen kann.

Das Programm vom Innenhof wird auf den Marktplatz verlagert. Die Party vom äußeren Schlosshof findet am Fuchseck statt.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare