„Hallo Isabel“, das Genusslager in Adelmannsfelden

  • Weitere
    schließen
+
„Hallo Isabel“ heißt der neue Feinkostladen in Adelmannsfelden. Isabel Bieg (l.) und Jutta Mettmann freuen sich auf Kundschaft, Donnerstag und Freitag von 11 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis 17 Uhr.
  • schließen

Die Familie Bieg verbindet den Landgasthof in Neuler mit einem Feinkostgeschäft.

Adelmannsfelden. Seit einigen Wochen gibt es in der Hauptstraße 85 in Adelmannsfelden ein Ladengeschäft für den feinen Gaumen. „Hallo Isabel“ grüßt das „Genusslager“ die Passanten, unter anderem weil die Frau hinter der Ladentheke Isabel Bieg heißt. Im Inneren locken in sehr schöner Atmosphäre viele Dinge zum Essen und Trinken, die man sich gerne gönnt, wenn man einen außergewöhnlichen Gaumenkitzel möchte.

Ins Auge fallen sofort die großen Glaskolben mit unterschiedlichen „Crema“, das sind Essige mit feinen Zusätzen, aus denen man besondere Dressings bereiten kann. Der Kunde kann sich Gefäße unterschiedlicher Größe abfüllen. Ebenso aus den Kolben mit Bränden und Likören.

Man findet bei „Isabel“ besondere Weine, aus Italien und Frankreich, exquisite Schokoladen aus fairem Handel, Bonbons und Gebäck, Trockenfrüchte, Nüsse, Nudeln, Tees und Kaffee. Im Nebenraum steht eine große Bonbontheke zum selber Mischen mit Geschenkideen für den Kindergeburtstag.

„Geschenk“ ist das Stichwort, erklärt Rolf Bieg, der den Landgasthof Bieg in Neuler führt. Ein Familienbetrieb, zu dem nun auch „Hallo Isabel“ gehört. „Wir bieten alle Waren als Geschenk in einer ansprechenden Verpackung an und unsere Zielgruppe sind auch Unternehmen, die für Kunden oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein besonderes Präsent haben möchten.“

Das Angebot im Landgasthof Bieg und im Genusslager soll sich idealerweise ergänzen, sagt Bieg: „Über den Landgasthof haben wir Kontakt zu kleinen, feinen Manufakturen, Weingütern, Patisserien und Herstellern, die sonst nur Feinkostgeschäfte beliefern. Da lag es nahe, deren Sortiment auch unseren Kunden zugänglich zu machen.“

So kommt es, dass die Namen edler Hersteller wie „Prinz“ auf den Packungen stehen. Hinzu kommen Produkte aus der eigenen Küche, zum Beispiel das Hausdressing des Landgasthofs.

Mit der Erfahrung eines Küchenchefs im Rücken können Rolf und Isabel Bieg auch ausgewählte Rezepte mitgeben, wenn sich ein Kunde beispielsweise für echte Trüffel interessiert.

Die Regale „Italien“ oder „Frankreich“ bieten Spezialitäten, die man denen, die diese Länder lieben, sonst aus dem Urlaub mitbringen müsste. „Hallo Isabel“ bringt ein Stück mediterranes Flair nach Adelmannsfelden.

Einkaufen zum Erlebnis machen

„Wir möchten das Einkaufen zu einem besonderen Erlebnis machen“, sagt Rolf Bieg mit Blick auf die stilvolle Ausstattung und das große Angebot an offenen, unverpackten Artikeln.

Zum Erlebnis werden auch Weinproben, Schokoladenverkostungen und anderes, das man bei „Hallo Isabel“ bald buchen kann. So sollen beispielsweise Kunden des Landgasthofs, die eine Familienfeier oder Hochzeit planen, hier ihre Weine und Spirituosen für das Fest auswählen können.

„Meine Mutter hatte hier ein Tante-Emma-Lädele“, berichtet Isabel Bieg. Als sie das Geschäft aufgab, überlegten Isabel und Rolf ein ganz neues Konzept, abseits vom klassischen Lebensmitteleinzelhandel. Ein Angebot, das sich nicht nur an die Menschen vor Ort richtet, eine besondere Auswahl, für die Kunden gerne bereit sind, auch 20, 30 oder 50 Kilometer mit dem Auto zu fahren.

„Das Schöne ist: Wir können hier die Preise von Feinkostgeschäften in Stuttgart oder anderen Städten leicht unterbieten, weil in der Königsstraße ganz andere Mieten zu bezahlen sind“, sagt Rolf Bieg. Die Qualität der Produkte ist jedoch dieselbe und das Ambiente bei „Hallo Isabel“ ist so, dass man gerne wieder kommt. Gerhard Königer

Der Onlineshop, über den man die Leckereien aus dem Genusslager auch von zuhause aus bestellen kann, ist Teil des Konzepts. Unter www.hallo-isabel.de wird man fündig.

Feine Schokoladen, Pasta, Wein bei „Hallo Isabel“.

Zurück zur Übersicht: Adelmannsfelden

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL