Pandemie positiv genutzt

+
Einstimmig wiedergewählt: Präsident Jürgen Podhorny, Vizepräsident Hans-Jürgen Barth, Vizepräsident und Schatzmeister Manfred Beck vom Golfclub Grafenhof (v.l.).

Der Golf- und Country Club Grafenhof e.V. hat sein Gelände und die Ausstattung weiter verbessert, die Mitgliederzahl deutlich gesteigert. Was noch folgen soll.

Bühlerzell/Adelmannsfelden

Der Golf- und Country Club Grafenhof e.V. lud nach zweijähriger Pause zur Mitgliederversammlung im Gasthof Kellerhaus in Oberalfingen ein. In den Jahren 2020 und 2021 konnte auf Grund der Corona-Pandemie keine Mitgliederversammlung abgehalten werden. Präsident Jürgen Podhorny begrüßte die anwesenden Mitgliederinnen und Mitglieder und blickte auf die vergangenen drei Jahre zurück.  

Hierbei berichtete Jürgen Podhorny von großen positiven Veränderungen auf dem Platz und rund um das Clubhaus. Der Platzzustand wurde deutlich verbessert und für die Spielerinnen und Spieler fairer gestaltet. Neue Abschlagtafeln, Blitz- und Regenschutzhütten, die Erweiterung der Driving Range sowie eine Vergrößerung des Maschinenparks sind einige Punkte. Das unter Manfred Beck geführte Clubhaus wird sehr gut angenommen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Der Fokus liegt jedoch auch in Zukunft auf der Platzpflege und Platzgestaltung. Der Club ist im Jahr 2022 auf einem guten Weg, was sich auch an der steigenden Mitgliederzahl von 2019 mit 290 auf 356 Mitgliederinnen und Mitglieder erkennen lässt. 

Vizepräsident und Sportwart Hans-Jürgen Barth zog ein positives sportliches Resümee der gespielten Turniere, der drei aktiven Mannschaften AK30, AK50 und AK65 sowie der Jugendspieler des GC Grafenhof. Der neue Jugendwart Jürgen Ilg wurde von Hans-Jürgen Barth den Mitgliedern vorgestellt. Gemeinsam mit dem neuen Pro Wolfgang Lutz wird hier ein völlig neues Format in der Jugendarbeit beginnen.  

Für die Rechnungsjahre 2019, 2020 und 2021 konnte von Vizepräsident und Schatzmeister Manfred Beck eine positive Entwicklung bilanziert werden. Der Verein steht somit auf einem soliden finanziellen Fundament, Verbindlichkeiten wurden getilgt und so blickt man sehr positiv in die Zukunft.

Ohne die großartigen Sponsoren des Clubs und die ehrenamtliche Arbeit wäre dies nicht möglich. Bestätigt wurde die hervorragende, sehr sorgfältig und lückenlos geführte Kasse durch die Rechnungsprüfer Martin Stein und Peter Lohse.

Die Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters war somit gewährleistet und wurde durch die anwesenden Mitgliederinnen und Mitglieder bestätigt.  

Bei den Wahlen stellte sich das Präsidium, Präsident Jürgen Podhorny, Vizepräsident Hans-Jürgen Barth und Vizepräsident und Schatzmeister Manfred Beck sowie Kassenprüfer Martin Stein und Peter Lohse geschlossen zur Wahl. Alle Kandidaten wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt. So konnte Wahlleiter Jörg Balle allen zur Wiederwahl gratulieren und sie beglückwünschen.  

Nach der erfreulichen Wiederwahl wurden die Vorhaben für die kommenden Jahre vorgestellt. Unter dem Motto des Präsidiums „Gestalten und noch nicht verwalten“ sollen die Bunker überarbeitet, die Drainagen erneuert werden. Eine neue Überdachung am Clubhaus sowie eine Musikanlage wird den Golfclub Grafenhof noch attraktiver machen. Auch die Natur kommt beim Golfclub Grafenhof nicht zu kurz, was durch die Annahme des Antrags zur Teilnahme am „Biodiversitäts-Projekt“ des DGV „Golf und Natur“ zeigt.  

Ein Highlight am Abend war die Vorstellung des neuen PGA Fully Qualified Golfprofessional Wolfgang Lutz. Seit dieser Saison betreut er nicht nur alle Mitglieder des GC Grafenhof, sondern auch die Mannschaften und Jugendspieler. Mit seiner Erfahrung und Expertise wird er die Spielerinnen und Spieler unterstützen.  

Zurück zur Übersicht: Adelmannsfelden

Kommentare