Steuerung wird verbessert

Kläranlage und Regenüberlauf: Anschluss an die Fernwirktechnik für April geplant.

Adelmannsfelden. Sowohl die Regenüberlaufbecken Ottenhof und Langfeld als auch die Kläranlage Bühlertal müssen mit Entlastungsmessungen und Fernwirktechnik ausgestattet werden. So lautete die Auflage des Landratsamts vor beinahe zwei Jahren. Die Verwaltung plante die Maßnahme für den Haushalt 2021 ein, beantragte für die rund 130000 Euro teuren Arbeiten beim Land Fördergelder aus dem Programm Wasserwirtschaft. Im Mai 2021 kam die Zusage.

Doch loslegen mit der Umsetzung ging noch nicht. Der Grund: Abtsgmünd muss das Prozessleitsystem seiner Kläranlage erneuern, dieses aber an die Fernwirktechnik der Regenüberlaufbecken in Adelmannsfelden angeschlossen werden. Die Entscheidung für die Erneuerung des Prozessleitsystems war im November gefallen. „Jetzt sind wir so weit, dass wir den Bau- und Ausschreibungsbeschluss fassen können“, sagte Adelmannsfeldens Bürger Edwin Hahn.

Dies sei nun auch dringend erforderlich, denn laut Förderbescheid hätte es am 1. Oktober 2021 mit dem Bau losgehen müssen. Das Land hat wegen der notwendig gewordenen Erneuerung des Prozessleitsystems eine Fristverlängerung bewilligt.  Spätestens am 31. März müssen die Maßnahmen beginnen. Jetzt soll zügig ausgeschrieben, in der Gemeinderatssitzung am 16. März die technischen Leistungen vergeben werden und dann hoffentlich auch postwendend losgehen. ⋌pe 

Zurück zur Übersicht: Adelmannsfelden

Mehr zum Thema

Kommentare