TSV schnürt Weinfest-Pakete für den Abend daheim

  • Weitere
    schließen

Wegen Corona hat die Weinfest-Crew des TSV Adelmannsfelden nach Absage umdisponiert.

Adelmannsfelden. Wegen Corona musste das für dieses Wochenende geplante Adelmannsfelder Weinfest abgesagt werden. Um Bürgern dennoch "Weinfest-Feeling" zu bieten, stellte die Weinfest-Crew des TSV – die Fußballer und die Volleyballerinnen – Überraschungspakete für einen "Weinfest-daheim-Abend" zusammen.

Die Aktion wurde auf vielen Kanälen beworben. Auf einem Videoportal wurde ein Kurzfilm des imaginären Verkaufsportals "Homeshopping Adelmannsfelden 24" veröffentlicht. Darin pries Heiko Mayer original Adelmannsfelder "Weinfest @ home-Packages" an. Im Basispaket eine Flasche Wein und ein limitiertes Weinglas mit eingraviertem Weinfest-Logo, erklärte Mayer. Zudem Käsewürfel vom TSV-Küchenteam und das "Weinfest-Speckschneckle".

Für Familien wurde ein "Premium-Package" mit zwei Weingläsern und drei Flaschen edlem Wein beworben. Als Höhepunkt kündigte der "Homeshopping-Verkäufer" an, dass den Paketen USB-Sticks mit dem Videomitschnitt des Bühnenprogramms des Weinfestes 2019 beigelegt werde. Denn erst durch das Betrachten des Showprogramms komme "Weinfest-Feeling" auf.

Die Bestellungen mussten als Vorabüberweisungen getätigt werden. Letztlich gingen 131 Bestellungen ein, erklärte Jochen Schmid am Samstagnachmittag.

Am Freitagabend hatten sich die Akteure getroffen, um die Pakete zusammenzustellen. Diesen wurden noch Gruppenbilder der Fußballer und der Volleyballspielerinnen, ein Gruß für den "Weinfest @ home-Abend" sowie ein Kreuzworträtsel beigelegt. Über Letzteres winke ein Preis, der beim nächsten realen Weinfest überreicht wird.

Samstagmorgen schnippelte die Weinfest-Crew zusammen Käsewürfel und packte diese ab. Am Nachmittag hieß es, die 131 Pakete zu verteilen. Neun Teams mit jeweils zwei bis vier Personen waren am Start. Sie luden die Pakete vor der Otto-Ulmer-Halle in Autos und auf Handkarren und zogen los.

Ziel war nicht nur der Hauptort und die Teilorte, auch aus Dalkingen, Ellwangen, Gaishardt, Neuler, Pommertsweiler und Stimpfach waren Bestellungen eingegangen. Ferner gab es Spezialbestellungen, wie die des Ex-Fußballers Tobias Müller, der in Augsburg wohnt. Oder die des Winzers und Weinlieferanten Matthias Holzwarth aus Kleinaspach und von einem Mitglied des befreundeten Sportvereins im bayerischen Mönchsdeggingen.

Die Lieferanten wurden beim Ausliefern freudig begrüßt. Einem kurzen Plausch an der Haustüre folgte oft die Einladung zu einer Erfrischung.

Parallel dazu wurde ein vorab gedrehter und spezieller "Weinfest-Trailer 2020" veröffentlicht. In diesem kündigt die Weinfestcrew an, dass sie wieder zurückkommen und mit den Gästen ein Weinfest feiern werde.

Zurück zur Übersicht: Adelmannsfelden

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL