Alfred Kling macht letztes Spiel für Eigenzell

+
Die Eigenzeller feierten drei Tage zum 60. Geburtstag des DJK-SV. Foto: privat

DJK-SV feiert 60. Geburtstag und ehrt Fußballer, der seit dem ersten Tag dabei ist.

Ellwangen-Eigenzell. Der DJK-SV Eigenzell hat den 60. Geburtstag mit einem ganzen Festwochenende gefeiert: Los ging es mit einem Freundschaftsspiel der Alten Herren gegen den VfB Ellenberg, den die AH mit 2:0 gewann. Bei diesem Spiel wurde auch Alfred Kling als aktiver Spieler verabschiedet. Alfred Kling war seit der Vereinsgründung 60 Jahre aktiver Fußballspieler. Danach war gemütliches Beisammensein mit Musik und Tanz im Festzelt angesagt.

Am Samstag ging es dann mit einem Turnier der F- und E-Jugend weiter. Die Platzierungen der F-Jugend: 1. SKG Botnang, 2. SGM Schwabsberg Buch / Dalkingen, 3. DJK SV Eigenzell 1

Die Platzierungen der E-Jugend: 1. SKG Botnang, 2. SGM Eigenzell / Ellenberg / Röhlingen 1, 3. SGM Eigenzell/Ellenberg/ Röhlingen 2.

Gleichzeitig trafen sich junge Sportler zum Kindersporttag: Die Kinder hatten sieben verschiedene Stationen, wie zum Beispiel Gummistiefel-Weitwurf, Dosenwerfen und Fußball-Dart zu durchlaufen, um sich zum Schluss einen Preis am am Kletterbaum zu ergattern. Oberbürgermeister Michael Dambacher hat den Kindersporttag besucht und die komplette Vereinsanlage der DJK angeschaut.

Der Sonntag startete traditionell mit dem Festgottesdienst mit Pater Angerbauer. Musikalisch wurde der Gottesdienst durch den MGV Eigenzell mitgestaltet.

Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende Daniel Kohler alle Gäste und blickte auf 60 Jahre DJK zurück. Bürgermeister Volker Grab und Ortsvorsteherin Johanna Fuchs begrüßten ebenfalls alle Gäste und wünschten der DJK-SV Eigenzell noch weitere viele sportliche tolle Jahre. Der Mittagstisch wurde vom Musikverein Rattstadt begleitet.

Die Kinder konnten sich in der Hüpfburg oder in der Bastelecke, wo man Blumenkränze binden konnte, Schlüsselanhänger und Ketten selbermachen oder Turnbeutel bemalen, beschäftigen. Um 14 Uhr begannen dann die Spiele ohne Grenzen. Hier duellierten sich acht Mannschaften bei verschiedensten Spielen wie etwa einem Rätsel, Fußball-Dart und Hand-Tischtennis. Beim Finale im Sackhüpfen stand dann auch der Sieger fest: Not und Elend gewann vor dem Spezistammtisch Stocken. Drittplatzierter wurden die Alten Herren der DJK SV Eigenzell.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare