Amtseinsetzung von Dr. Sven van Meegen: „Leidenschaft für Gott mitbringen“

+
Zahlreiche Ministranten und Fahnenabordnungen zogen auf dem Marktplatz am Sonntag ein.
  • schließen

Professor Dr. Sven van Meegen wird auf dem Marktplatz feierlich in sein Amt als leitender Pfarrer eingesetzt. Was dem Geistlichen besonders wichtig ist.

Ellwangen. Einen herzlichen Empfang bereitete die Seelsorgeeinheit Ellwangen mit ihren vier Gemeinden St. Vitus, St. Wolfgang, Heilig Geist und St. Patrizius ihrem neuen Pfarrer Professor Dr. Sven van Meegen bei der Investiturfeier, die auf dem Marktplatz am Sonntagmittag bei strahlenden Sonnenschein stattfand und der 1500 Gäste beiwohnten.

Viele Besucher waren zu der Zeremonie vor die Basilika gekommenen, um sich ein Bild zu machen vom neuen Pfarrer, der sich sichtlich bewegt zeigte. Sven van Meegen ist vielen in Ellwangen schon vertraut. Gebürtig aus Schwäbisch Hall, ist er in Gaishardt bei Neuler aufgewachsen. Studiert hat er an der Uni München, in Tübingen, Rom und in Pressburg. Im Jahre 2005 wurde der 45-Jährige zum Priester geweiht. Seit 2009 ist er leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Lone-Brenz, seit 2010 Dekan im katholischen Dekanat Heidenheim.

Mit Fahnenabordnungen, unter anderem des Liederkranzes Ellwangen, Kolping, des Gesangvereins „Frohsinn“ Gaishardt und zahlreichen Konzelebranten, Pfarrern und Priestern, Sven van Meegen und unter den Klängen des Spielmannszuges der Bürgergarde fand der feierliche Einzug zum Marktplatz statt.

Dekan Robert Kloker hieß die Gäste willkommen: „Wir feiern heute die Investitur von Prof. Dr. Sven van Meegen in schwieriger Zeit. Es ist Krieg und es gibt viele Flüchtlinge, die aus der Ukraine kommen und die Corona-Pandemie ist noch nicht besiegt. Umso schöner, dass wir heute ein so freudiges Ereignis feiern können.“ Nach dem Weggang von Pfarrer Michael Windisch und der fünfmonatigen Vakanz, die durch Pater Dr. Martin Leitgöb überbrückt wurde, hat die Seelsorgeeinheit Ellwangen nun wieder einen leitenden Pfarrer.

Die Vorsitzende des Kirchengemeinderates St. Vitus, Christine Eberle sagte: „Unsere Seelsorgeeinheit Ellwangen ist groß und vielfältig. Wir wünschen uns eine lebendige Gemeinde, in der sich alle wohlfühlen können und Ihnen, Herr Sven van Meegen, Ausdauer, Kraft und bereichernde Gespräche.“ Conny Mack, Vorsitzende des Kirchengemeinderates Heilig Geist, verlas danach die Ernennungsurkunde von Bischof Dr. Gebhard Fürst. Dekan Robert Kloker führte Prof. Dr. Sven van Meegen in sein neues Amt als leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ellwangen ein.

In seiner Predigt rückte van Meegen das Leid und die Leidenschaft in den Blick. „Es gibt viele Situationen, in denen man leidet. Für jemanden anderen da zu sein, ihm Hilfe und Trost zu geben und an seinem Leid teilhaben, darin drückt sich Nächstenliebe aus. Man muss auch Leidenschaft für Gott mitbringen. Durch ihn können wir das Leid ertragen. Ohne Gott wäre ich in meinem Leben verzweifelt. Er ist mein Anker“, strich der Pfarrer heraus. Der feste Glaube an ein Leben nach dem Tod sei zentrales Leitmotiv für ihn. Der Geistliche, der sich für die Ökumene stark macht, betonte am Ende: „Wir müssen alle die Gemeinschaft pflegen, sonst gehen wir zugrunde, da bin ich mir sicher.“

Landrat Dr. Joachim Bläse gratulierte van Meegen zu seiner Investitur: „Es ist wichtig, gerade in der heutigen Zeit von Skandalen und vermehrten Kirchenaustritten, das Vertrauen in die Kirche und den Glauben zu stärken. Das ist eine große Herausforderung. Sie, Sven van Meegen, vermitteln christliche Werte und verkünden die Botschaft Gottes.“

Oberbürgermeister Michael Dambacher wünschte sich ein gutes Miteinander der Kirchen. „Stoßen sie Türen auf, stoßen Sie Neues an und bewahren sie Gutes und Bewährtes.“ Pfarrerin Uta Knauss und der Vorsitzende des Kirchengemeinderates St. Wolfgang, Christoph Romer sprachen weitere Grußworte.        Die Musikvereine aus Neuler, Schrezheim, Rindelbach, Rattstadt, das Jugendblasorchester und die Kirchenchöre der Seelsorgeeinheit Ellwangen begleiteten die Investitur musikalisch.

Mehr Bilder zu der Investiturfeier sehen Sie online auf: www.schwaepo.de   

Wir müssen alle die Gemeinschaft pflegen, sonst gehen wir zugrunde.“

Sven van Meegen, Pfarrer
Prof. Dr. Sven van Meegen bei seiner ersten Predigt als neuer leitender Pfarrer.
Die gewählten Vorsitzenden der vier Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit Ellwangen, überreichten Prof. Dr. Sven van Meegen symbolisch die Kirchenschlüssel.
Prof. Dr. Sven van Meegen (Zweiter von rechts) bei der Gabenzubereitung.
Die Kirchenchöre sangen beherzt.
Die vielen Ministranten boten einen schönen Blickfang.
Zahlreiche Musikvereine spielten vor der Basilika bei strahlendem Sonnenschein auf.
Dekan Robert Kloker (rechts am Rednerpult) setzte Prof. Dr. Sven van Meegen (am Altar) in sein Amt als neuer leitender Pfarrer ein.
Sven van Meegen (Zeiter von rechts) wurde am Sonntag bei seiner Investitur als neuer leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ellwangen begrüßt.
Der Marktplatz war mit vielen Besuchern am Sonntag bei der Investitur bevölkert.
Sven van Meegen (Zweiter von rechts) wurde am Sonntag bei seiner Investitur als neuer leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ellwangen begrüßt.
Rund 1500 Besucher wohnten der Investiturfeier auf dem Marktplatz bei.
Auch Landrat Dr. Joachim Bläse und Oberbürgemeister Michael Dambacher mischten sich unter die Gäste.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare