Zur Person

Anton Bolsinger feiert Jubiläum

+
Anton Bolsinger

Rainau-Schwabsberg. Anton Bolsinger feiert sein Jubiläum als Organist. Seit 40 Jahren spielt er regelmäßig Orgel in der Pfarrkirche St. Martinus in Schwabsberg. Er begleitet den Gemeindegesang im Gottesdienst, bei Taufen, Hochzeiten, Requien und Andachten. Auch in Dalkingen, Neuler, Gaishardt, Eggenrot und Ellwangen bedient er bei Bedarf die Tasten.

Als 14-jähriger saß Bolsinger am 12. September 1982 in der Frühmesse erstmalig an der Orgel. Er erinnert sich noch genau: „Das Tempo des einen Liedes war zu langsam, beim anderen zu schnell. Den Liedanzeiger habe ich falsch bedient und die Gottesdienstbesucher mussten manche Liednummer erraten.“ Seine Mutter sei aber noch aufgeregter gewesen als er. Nach einer Weile sei dann Routine eingekehrt.

Seine Ausbildung erhielt Anton Bolsinger als Jugendlicher bei Hubert Häfele und Willibald Bezler. Seit vielen Jahren nutzt er auch regelmäßig die Fortbildungsangebote der Diözese Rottenburg-Stuttgart bei der Kirchenmusikalischen Werkwoche im Kloster Reute und im Kloster Schöntal.

Neben seiner Organistentätigkeit ist Anton Bolsinger seit beinahe 20 Jahren Chorleiter des Martinus-Chores in Schwabsberg. Auch setzt er seine Stimme gerne als Kantor ein.

Für die Zukunft wünscht sich der Jubilar, dass er seinen Dienst an der „Königin der Instrumente“ mindestens noch weitere zehn Jahre bis zu seinem 50-jährigen Organistenjubiläum am 12. September 2032 verrichten kann. „Den Gottesdienstbesuchern durch mein Orgelspiel eine Freude zu bereiten, ist Motivation und Ansporn. Und es macht mich sehr zufrieden und glücklich. Die Freude am Orgelspiel hört erstaunlicherweise nicht auf, sie wird sogar Jahr für Jahr größer“.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare