Aus dem Waisenhaus wird ein Bildungszentrum

Trio besucht Projekt „Home For Hope“, das sich seit der Gründung stetig weiterentwickelt.

Ellwangen. Ende Oktober reisten Carolin Hoffmann und Larissa Zwingel das elfte Mal nach Ghana, um ihr vor genau zehn Jahren gegründetes Projekt „Home For Hope“ zu besuchen. Seitdem ist einiges passiert.

Das Waisenhaus in Gomoa Tarkwa hat sich zu einem Kinder- und Bildungszentrum entwickelt, welches dort zu einem der besten im Umkreis gehört. Fast 300 Schüler und Schülerinnen besuchen dieses Zentrum und haben so die Chance, durch eine gute Bildung eine bessere Perspektive für ihre berufliche Zukunft zu erhalten. Doch nicht nur das Projekt, sondern die Vorständinnen selbst, haben sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt und viele relevante Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit sammeln können.

So war diese Projektreise besonders davon geprägt, das Projekt noch zugänglicher und nachhaltiger zu machen. Dafür arbeiten sie momentan vor allem daran, drei Hürden zu überwinden, welche Kinder von einem Schulbesuch abhalten: Weg, Krankheit und Kosten.

Bei „Home For Hope“ kommen die Spenden genau da an, wo sie benötigt werden. Davon konnte sich der langjährige Unterstützer und Urologe Dr. Peter Jung aus Ellwangen, dieses Mal selbst ein Bild machen. Der Zufall hat ihn zur selben Zeit nach Ghana geführt, um erneut einen freiwilligen Einsatz als Urologe in einer Klinik in Wenchi, nordwestlich von Kumasi-Techiman zu tätigen. Seit einigen Jahren reist der Ellwanger Arzt regelmäßig mit der Hilfsorganisation „Ärzte für Afrika“ nach Ghana, um dort Menschen zu operieren.

Spenden sind willkommen

Die Nachfrage nach Unterstützung in dem Land Ghana ist dringend, groß und vielseitig. Wer die Arbeit von Carolin, Larissa und Dr. Jung mit einem kleinen und direkten Beitrag unterstützen möchte, kann dies über das folgende Spendenkonto: Stiftung Home for Hope, Sparkasse Fürth, IBAN: DE45 7625 0000 0009 7361 90, BIC: BYLADEM1SFUl

Weitere Informationen finden Sie unter www.home-for-hope.de.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare