Pfiffige Lösung in Sinne der Barrierefreiheit

Bauanleitungen für Lego-Rampen

  • Weitere
    schließen

Zur Idee, kleine mobile Rampen zur Überwindung von Höhenunterschieden oder Stufen selbst zu bauen, gibt es schon einige Beispiele aus anderen Städten:

Zur Idee, kleine mobile Rampen zur Überwindung von Höhenunterschieden oder Stufen selbst zu bauen, gibt es schon einige Beispiele aus anderen Städten: 2014 veröffentlichte der Berliner Inklusionsaktivist Raul Krauthausen auf seiner Website www.raul.de eine Anleitung zum Bau aus Legosteinen.

"Elf Schritte zur Barrierefreiheit" nennt der Verein "Junge Stadt Köln" seine im Netz veröffentlichte Bauanleitung für Legorampen. Auf seine Anregung hin begannen 2017 viele Menschen ehrenamtlich damit, Legorampen herzustellen. Projekte in Hanau, Bielefeld und weiteren Städten folgten bald.

In ähnliche Richtung zielt auch das Projekt des Ellwanger Seniorenrats – wobei hier eben auch der Gedanke des gemeinsamen Schaffens eine Rolle spielen soll. Wer mehr über "Ran – rauf – rein" erfahren, mithelfen oder gebrauchte Lego-Steine spenden will, kann sich unter (07961) 6301 an Wolfgang Kuhn wenden. cat

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL