Stimpfach: Vier Verletzte nach Motorradunfall

  • Weitere
    schließen
+
Unfall bei Stimpfach

Bei einem Unfall an der Kreisgrenze zum Landkreis Schwäbisch Hall gab es zwei schwerverletzte und zwei leichtverletzte Personen.

Stimpfach. Am Samstag gegen 11.15 Uhr ereignete sich auf der B 290 auf Höhe von Stimpfach ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Autos und zwei Motorräder beteiligt waren.

Eine 61-jährige Autofahrerin fuhr auf der B 290 von Randenweiler in Richtung Steinbach/Jagst und wollte nach links in Richtung Appensee abbiegen. Sie hielt an der Abzweigung an, da zwei Motorräder entgegenkamen. Ein hinter dem Pkw fahrender 31-jähriger erkannte das wartende Fahrzeug offenbar zu spät und fuhr auf das Auto der 61-Jährigen auf. Dadurch wurde der Pkw des 31-Jährigen auf die Gegenfahrbahn abgewiesen und stieß mit dem Motorrad eines 55-Jährigen zusammen. Der hinter dem 55-Jährigen fahrende 19-jährige Fahrer eines Motorrad konnte eine Kollision dadurch verhindern, dass er in die Wiese rechts der Fahrbahn auswich. Dort blieb er nach ca. 50 m an einem Bachbett liegen. Der 31-Jährige Unfallverursacher und der 55-jährige Motorradfahrer wurden durch den Zusammenstoß jeweils schwer verletzt. Der 55-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die 28-jährige Beifahrerin im Auto des Unfallverursachers, sowie die 61-jährige Autofahrerin und der 19-jährige Motorradfahrer wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt.

Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf ca. 40.000 Euro. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungshubschrauber mehrere Notärzte und vier Rettungswagen im Einsatz. Mitarbeiter der Straßenmeister Crailsheim waren zur Sperrung der B 290 eingesetzt. Die Sperrung konnte gegen 13.30 Uhr aufgehoben werden.

Unfall bei Stimpfach

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL