Blinker falsch gedeutet - 30.000 Euro Schaden

+
Symbolbild

Eine 51-Jährige hat ein Blinken missverstanden und deswegen einem 37-Jährigen die Vorfahrt genommen.

Ellwangen. Weil sie einen gesetzten Blinker missverstanden hat, hat eine 51-Jährige am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Ellwangen und dem Industriegebiet Neunheim einen Unfall verursacht, bei dem sie selbst leicht verletzt wurde. Ein 37-Jähriger setzte mit seinem Kleintransporter bei der Einmündung zur Schloßsteige den Blinker nach rechts, was die 51-Jährige auf der Schloßsteige als Signal zum Abbiegen missverstanden hat. Sie bog nach links ab und missachtete die Vorfahrt des 37-Jährigen. Der 37-Jährige wollte nicht abbiegen und es kam zum Unfall, bei dem die Unfallverursacherin leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen enstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare