Das Ellwanger Schloss hat seine Uhr zurück

+
Das originale Ziffernblatt der Ellwanger Schlossuhr wurde von einer Fachfirma afür 5000 Euro saniert.
  • schließen

Das Original-Ziffernblatt wurde bereits runderneuert, die Uhr zeigt derzeit aber noch die falsche Uhrzeit an.

Ellwangen. Im Rahmen der umfassenden Sanierung des Schlosses ob Ellwangen ist es nur eine kleine Maßnahme gewesen: die Sanierung der alten Turmuhr. Rund 5000 Euro wurden für die Erneuerung des originalen Ziffernblatts, das noch aus dem 18. Jahrhundert stammt, in die Hand genommen. Ausgeführt wurden die Arbeiten von der Fachfirma Eisenhart Turmuhrenbau aus Stuttgart.

Besucher können die schmucke Uhr jetzt wieder in voller Pracht im Schlossinnenhof bewundern. Wobei die Uhr aktuell noch nicht die korrekte Zeit anzeigt. Das liegt allerdings nicht am Ziffernblatt, sondern am neuzeitlich elektrischen Uhrwerk, was noch gewartet werden muss. Diese Arbeiten sollen "zeitnah" erfolgen; in diesem Rahmen werde die Uhr dann auch wieder korrekt eingestellt, teilt Dr. Stefan Horrer, Leiter des Amts für Vermögen und Bau in Schwäbisch Gmünd, auf Nachfrage mit.

Wie Horrer in diesem Zuge noch verrät, fänden sich im Dachgeschoss des Schlosses sogar noch ein paar antike Rudimente des alten Uhrwerkes, darunter eine Holzwelle, ein Zahnrad und ein paar Befestigungen aus Metall. Diese werden für den Betrieb der Uhr heute aber nicht mehr benötigt.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare