Die Übergabe des Amts läuft an

  • Weitere
    schließen
+
Pressefoto_Bekanntgabe.JPEG
  • schließen

Wie an Tag Eins nach der Wahl für Johannes Joas die Einarbeitung in das Bürgermeisteramt startet.

Unterschneidheim. Am Sonntagabend erst wurde er vor gut 150 Bürgerinnen und Bürgern, Bürgermeisterkolleginnen und -kollegen überraschend deutlich zum neuen Schultes von Unterschneidheim ausgerufen.

Bereits am Montagabend in der ersten Sitzung des Gemeinderats nach der Wahl begann für Johannes Joas nun die Phase der Einarbeitung und der Amtsübernahme.

Bürgermeister Nikolaus Ebert begrüßte und beglückwünschte den neuen Bürgermeister unter dem langanhaltenden Applaus der Räte zu seinem Wahlsieg.

Nicht minder beglückwünschte er den ebenfalls anwesenden Hauptamtsleiter und Gegenkandidaten, Jan-Erik Bauer. „Auch ihr Wahlergebnis ist aller Ehren wert, und Ihre Haltung verdient höchsten Respekt“, hielt Ebert fest. Auch Bauer wurde mit ebenso lang anhaltendem Applaus gewürdigt.

Joas wohnte der Sitzung des Gemeinderats als Zuhörer bei und wird bereits ab Dienstag Vormittag von Nikolaus Ebert in die Vorbereitung der anstehenden Entscheidungen und Termine mit einbezogen.

Erster wichtiger Termin für den neuen Schultes ist die öffentliche Sondersitzung des Gemeinderats, die für den 3. Mai geplant ist. Dann befasst sich das Gremium mit der Bemusterung der Materialien für das neue Rathaus. Diese Bemusterung ist erforderlich, damit der Leistungsumfang der Gewerke ausgeschrieben werden kann. Die Baugenehmigung liege inzwischen vor, so Ebert.Jürgen Kunze

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL