Die „weißen Flecken“ beseitigen

  • Weitere
    schließen
+
In der Gemeinde Tannhausen sollen die restlichen Teilorte ans Breitbandnetz angeschlossen werden. Ein symbolischer Spatenstich bildete den offiziellen Startschuss der Bauarbeiten.

Vier Teilorte der Gemeinde Tannhausen sollen Glasfaseranschlüsse direkt ins Haus erhalten. In Form des symbolischen Spatenstichs erfolgte nun der Startschuss für die Baumaßnahmen.

Tannhausen

Auf dem Gebiet der Gemeinde Tannhausen gibt es noch vier Wohnplätze, in denen es bislang noch keine „schnellen“ Internetanschlüsse gibt. Dies soll sich jetzt ändern, im Rahmen eines symbolischen ersten Spatenstichs erfolgte der offizielle Startschuss für die rund zwei Millionen teure Baumaßnahme.

Trotz der Corona-Pandemie schreite der Breitbandausbau in der Gemeinde „mit großen Schritten voran“, erklärte der Bürgermeister Manfred Haase. Bereits im Jahre 2008 seien im Hauptort Tannhausen und später im Teilort Riepach die Telefonverteilerkästen ans Glasfasernetz angeschlossen worden. Jetzt gehe es darum, die „letzten weißen Flecken“ zu beseitigen.

Der Bewilligungsbescheid zur Förderung der rund zwei Millionen teuren Maßnahme sei bereits im Dezember 2019 eingegangen. Nachdem es auf der Führungsebene des beauftragten Planungsbüros kriselte, musste mit dem Büro a2Plan ein neues Team beauftragt werden. Dadurch habe sich die Maßnahme um ein dreiviertel Jahr verzögert. Bei dieser Gelegenheit sei auch der Landkreis in die Planungen eingebunden worden. Doch jetzt könnten die Tiefbauarbeiten starten.

Vom Telefonverteiler am Schloss aus soll der Ortsdurchfahrt beziehungsweise der L1076 entlang eine Trasse nach Bergheim verlegt werden. An diese Leitung soll die Grundschule angeschlossen werden. Ein zweites Leerrohr soll vom Stödtlener Teilort Stillau über Sederndorf zum Hagenbucherhof verlegt werden. Die „Enklave Ellrichsbronn“ soll vom Unterschneidheimer Teilort Geislingen aus erschlossen werden.

Anschlussquote von 100 Prozent

Insgesamt müssten rund acht Kilometer Leerrohre verlegt und 23 Hausanschlüsse hergestellt werden. Dies entspreche einer Anschlussquote in Höhe von 100 Prozent, freute sich Haase. Die Baumaßnahme soll bis zum September abgeschlossen werden. Danach müsse die NetCom als Betreiber bis zum Jahresende die Inbetriebnahme vornehmen.

2022 werde es in der Gemeinde „keine weißen Flecken mehr geben“, kündigte Haase an. Dann müssten lediglich noch die „grauen Flecken“ beseitigt werden. Die Baukosten für die jetzige Maßnahme bezifferte Haase auf rund zwei Millionen Euro. Davon würde der Bund etwa eine Million Euro übernehmen, das Land etwa 803 000 Euro. Somit müsse die Gemeinde noch rund 200 000 Euro finanzieren. Der noch anstehende Ausbau in Tannhausen und Riepach werde gut fünf Millionen Euro kosten.

Er freut sich, dass die Fördergelder bei den Kommunen ankämen und verbaut werden, erklärte der Kommunalbeauftragte vom Büro ateneKOM, Tamesch Wagner. Für die just aufgrund der Corona-Pandemie elementaren Bereiche Homeschooling und Homeoffice sei der Breitbandausbau gerade im ländlichen Raum wichtig.

Der Landkreis habe bereits den Teilort Riepach über die Backbone-Trasse Gerau-Walxheim versorgt, erklärte Wolfgang Hirsch vom Breitbandkompetenzzentrum. Zudem sei von Eck am Berg aus eine Glasfaserleitung nach Tannhausen verlegt werden. Ferner sei ein von Bopfingen nach Tannhausen verlaufendes Leerrohr als „Backbone-Trasse“ angemietet worden. Hirsch freute sich, dass die bereits lange geplante Maßnahme endlich „in die Gänge kommt“.

Die beauftragte Firma Leonhard Weiß konnte bereits bei der Verlegung der Backbone-Trasse mit der Gemeinde „gute Erfahrungen“ sammeln, erklärte der verantwortliche Bauleiter, Michael Hergenröther. Der für die Bauleitung verantwortliche Planer, Ralph Moßhammer, freute sich, dass das Büro a2Plan in die Planung eingebunden wurde. Sein Büro habe bereits mit der Firma Weiß mehrere große Baumaßnahmen abgewickelt, bescheinigte er.

2022 wird es in der Gemeinde keine weißen Flecken mehr geben.“

Manfred Haase, Bürgermeister Tannhausen

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL