Dinkelsbühler Altstadt ist am Sonntag autofrei

+
Dinkelsbühl

Was am Tag des offenen Denkmals zu erleben ist und welche Veranstaltungen geboten sind.

Dinkelsbühl. Dinkelsbühl hat 633 Einzeldenkmäler und 217 Denkmäler, die im Ensemble geschützt sind. Viele historische Gebäude wie die Kornscheunen (Kinderzech`-Zeughaus und Jugendherberge), die Stadtmühle (Knabenkapelle), das Alte Rathaus (Haus der Geschichte), der Spitalkomplex (Landestheater, Altenpflegeheim, Schülerwohnheim) wurden saniert. Aktuelles Projekt ist das Haus B. Zu diesem städtischen Engagement kommen unzählige Sanierungen von Unternehmen und Privatpersonen.

Viele weitere Informationen rund um das Thema Denkmäler und Steine können Besucherinnen und Besucher beim des Tag des offenen Denkmals am 12. September erfahren. Von 11 bis 17 Uhr können Geschichts- und Architekturinteressierte Besonderheiten zum Thema „Sein & Schein“ entdecken. Bei Themenführungen werden Sagen und Legenden, täuschend echte Materialien in kunstvoller Handwerkstechnik und Sinnestäuschungen an Hausfassaden genauer betrachtet. Aber auch die neuere Geschichte wird unter die Lupe genommen, etwa bei einer Führung entlang der Wehranlagen, die ihre ursprüngliche Schutzfunktion längst verloren haben.

Programm am Sonntag, 12. September

ab 11 Uhr Dinkelsbühl pur – autofreie Altstadt (bis 17 Uhr), Traditionelle Weinschänke der Patenstadt Edenkoben im Spitalhof, Stand des Historischen Vereins Alt Dinkelsbühl mit Schautafeln des Ortskuratoriums Dinkelsbühl der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Spitalhof, Freunde historischer Spiele Dinkelsbühlam Rothenburger Tor, Heerlager der Getreuen des Königs Gustav Adolfs e.V am Nördlinger Tor, Stadtführung historische Altstadt ab Tourist-Information, Altrathausplatz 14, Familienführung durch das Haus der Geschichte, ab Foyer, Führung Kinderzech-Zeughaus, Bauhofstraße 43

12 Uhr Themenführung Sagen und Geschichten, ab Tourist-Information, Altrathausplatz 14

13 Uhr Sein oder Schein? – Die Empore an der Nordwand in der Heiliggeistkirche, Dr.-Martin-Luther-Straße

13:30 Uhr Themenführung Malerisches Dinkelsbühl, ab Foyer Haus der Geschichte, Altrathausplatz 14

14 Uhr Sein oder Schein? – Die Tür zur Apsis im Münster St. Georg, Marktplatz, Grüne Führung: Die blühenden Oasen rund um den Altstadtkern, mit Claudia Wäger, ab TSV-Turnhalle

14:30 Uhr Stadtführung historische Altstadt, ab Tourist-Information, Altrathausplatz 14

15 Uhr Sein oder Schein? – Die Säulen in der St. Paulskirche, Nördlinger Straße, 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland. Auf jüdischen Spuren in Dinkelsbühl – Spaziergang durch die Stadt entlang der Stolpersteine, ab Tourist-Information, Altrathausplatz 14, Themenführung Mauern und Türme, ab Foyer Haus der Geschichte, Altrathausplatz 14, Führung Kinderzech-Zeughaus, Bauhofstraße 43

16 Uhr Unterhaltsame Kammermusik mit dem Oettinger Streichquartett & friends, Freilichtbühne

21 Uhr Rundgang mit dem Nacht-wächter, ab Münster St. Georg, Marktplatz

Für alle Veranstaltungen ist eine Reservierung nötig. Auf Grund der Covid-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen pro Führung beschränkt. Anmeldungen beim Touristik-Service unter Tel: 09851/902440. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare