Eggenrots Ministranten verkaufen selbstgemachte Hitzkuchen

  • Weitere
    schließen
+
-

Die Ministranten der Kirchengemeinde St. Patrizius in Eggenrot erlösen 1700 Euro. Am 12. September hatten die Ministranten ihren dritten Hitzkuchenverkauf veranstaltet.

Spende Die Ministranten der Kirchengemeinde St. Patrizius in Eggenrot erlösen 1700 Euro. Am 12. September hatten die Ministranten ihren dritten Hitzkuchenverkauf veranstaltet. Rund 200 vorbestellte Hitzkuchen wurden auf Spendenbasis an die Bewohner Eggenrots und der umliegenden Dörfer von 11 bis 13.30 Uhr verkauft. Bereits am Freitagabend kochten und schälten die Ministranten für den Belag Kartoffeln. Eifrig wurde dann am Samstag, ab 5 Uhr, der Teig ausgerollt, mit Zwiebeln, Grieben und mehr belegt und im Minutentakt gebacken. Der Fleiß und das Engagement der Jungen und Mädchen wurden mit einem Erlös von etwa 1700 Euro belohnt. Davon werden 500 Euro an das Missionsprojekt Huánuco der Kirchengemeinde St. Patrizius und 250 Euro an die Eggenroter Kirche gespendet. Die Ministranten danken den zahlreichen Helfern und den Spendern für die benötigten Zutaten. Außerdem haben bereits angekündigt, auch im Jahr 2021 einen Hitzkuchenverkauf zu veranstalten. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL