Ein taubengroßer Vogel

  • Weitere
    schließen

Der Kiebitz ist etwa taubengroß und ernährt sich vor allem von Insekten und Larven. Auch Regenwürmer, Samen und Früchte von Wiesenpflanzen und Getreidekörner stehen auf seinem Speiseplan.
Laut NABU wurde der Vogel aus seinem ursprünglichen Lebensraum – feuchtes Dauergrünland – vertrieben. Hauptfaktoren hierfür seien Entwässerung, Grundwasserabsenkung, frühe Wiesenmahd, industrieller Torfabbau, Aufforstung von Mooren sowie landwirtschaftliche Arbeiten.


Sie wollen wissen wie ein Kiebitz klingt? Das geht online unter: www.nabu.de Stichwort: Kiebitz

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL