Einbruch in Rosenberger SB-Bankfiliale: Ermittlungen laufen

+
Wegen Einbruch bis auf weiteres geschlossen: die SB-Filiale der KSK in Rosenberg.
  • schließen
  • Jürgen Kunze
    Jürgen Kunze
    schließen

Landeskriminalamt hat die Ermittlungen nach einem Einbruch am Mittwoch übernommen.

Rosenberg. Die SB-Filiale der KSK Ostalb in Rosenberg ist Opfer eines Einbruchs geworden. Darauf weist seit Mittwochabend eine Kundeninformation der Kreissparkasse hin, der an der Eingangstüre der SB-Filiale hängt. Der Automat selbst meldet „Außer Betrieb“, alle weiteren Lichter und Systeme sind abgeschaltet. Was genau passiert ist, ist derzeit noch unklar.

Anders als bei Automatensprengungen in der Region in jüngster Vergangenheit sind von außen keine offenkundigen Schäden am Gebäude feststellbar. Die Filiale befindet sich im Erdgeschoss des Rathauses der Gemeinde, direkt unter dem Sitzungssaal, in dem noch am Montagabend der Gemeinderat tagte.

Holger Kreuttner, Sprecher der Kreissparkasse Ostalb, bestätigt gegenüber der SchwäPo den Vorfall. Er bat aber mit Hinweis auf laufende Ermittlungen der Polizei um Verständnis, nicht mehr zum Fall sagen zu können.

Wie von Seiten der Polizei zu erfahren war, hat mittlerweile das Landeskriminalamt die Ermittlungen übernommen. Dort war am Mittwochabend niemand mehr für eine Stellungnahme zu erreichen. Unbestätigten Informationen zufolge soll die Polizei bereits eine konkrete Spur verfolgen. Gerüchteweise war zu hören, dass es Festnahmen gegeben haben soll. 

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare