Auszeichnung für 100 mal Blutspenden

  • schließen

In Ellenberg dankt die Gemeinde gleich zwei Bürgern für ihr lebensrettendes Engagement,

Ellenberg. Ellenberg hat seine Blutspender geehrt. Allerdings nicht, wie normalerweise üblich und dem Anlass angemessen, mit einer feierlichen Übergabe von Blutspenderehrennadel und Urkunde des DRK. „Durch die Pandemie ist das leider nicht möglich, unsere fleißigen Mehrfachspender zu uns einzuladen“, bedauerte Bürgermeister Rainer Knecht. Die Verwaltung lasse den Blutspendern ihre Auszeichnung samt kleinem Geschenk aber zukommen. Er dankte den Ellenberger Mehrfachspender für ihre Bereitschaft, anderen Menschen zu helfen.Geehrt hat Ellenberg für zehnmaliges Blutspenden Heiko Klopfer, Lena Rettenmeier und Marina Vaas mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold, für 25 Mal Stefan Baumann, Renate Berhalter und Elisabeth Ofsianka. Dafür erhalten sie die Blutspenderehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz. Susanne Kohle hatte sich insgesamt 50 Mal das kostbare Blut abzapfen lassen und bekommt die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit Eichenkranz. Wirklich außergewöhnlich ist die Leistung von Mechthilde Watzl und Reinhold Seckler: Sie waren jeweils 100 Mal bei der Blutspende und werden mit der Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 100 ausgezeichnet.

Panja Tillmann-Mumm

Zurück zur Übersicht: Ellenberg

Mehr zum Thema

Kommentare