Leitplanke auf A 7 beschädigt - Verursacher flüchtet

  • Weitere
    schließen
+
-

Der Fahrer schleudert auf schneebedeckter Fahrbahn in die Mittelleitplanke.

Ellenberg. Am Donnerstag um 21.35 Uhr hat auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Dinkelsbühl/Fichtenau und Ellwangen in Fahrtrichtung Ulm ein unbekannter Autofahrer die Leitplanken beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Laut Polizei kam demnach ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit Anhänger-Gespann aufgrund schneebedeckter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Das Gespann schleuderte in die Mittelleitplanken und anschließend über beide Fahrspuren in den Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand. Die Leitplanken wurden dabei beschädigt. Außerdem entstand ein nicht unerheblicher Flurschaden. Die Schadenhöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Durch den Schleudervorgang wurde ein Großteil der Anhängerladung von Hackschnitzel auf allen Fahrstreifen verteilt.

Die Fahrbahn musste von der Autobahnmeisterei gereinigt werden. Zeugen des Unfalls sollen sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Kirchberg an der Jagst unter der Telefonnummer (07904) 94260 melden.

Zurück zur Übersicht: Ellenberg

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL