Straße der Gemeinde wird saniert

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Ellenberg lässt kontinuierlich ihr Straßennetz herrichten. Zuerst ist die Verbindungsstraße dran.

Ellenberg. Der Ellenberger Gemeinderat hat das Sanieren von Gemeindestraßen vergeben. Heuer soll eine Gemeindeverbindungsstraße im so genannten südlichen Tal hergerichtet werden.

Der Bürgermeister, Rainer Knecht, erinnerte an die jährlichen Sanierungsmaßnahmen zum Erhalt des Straßen- und Wegenetzes. Im Zuge des diesjährigen Sanierungsprogramms seien Oberflächenbehandlungen vorgesehen. Das bedeute, dass auf die jeweiligen Abschnitte eine flüssige Bitumenemulsion und nachfolgend Split aufgetragen werde. Besonders beschädigte Bereiche sollen doppelt gesplittet werden. Stellen, an denen der Untergrund marode sei, sollen vorab vom Bauhof hergerichtet werden.

Wo es jetzt losgeht: Zur Sanierung sei die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Haselbach und Ellenberg ausgewählt worden. Und zwar vom Aussiedlerhof südwestlich von Ellenberg bis zur Einmündung der Straße in die K3219 (Schweizerhof-Haselbach).

Die Straße soll nicht durchgehend, sondern abschnittsweise und nach Bedarf hergerichtet werden. Der Bauhofleiter, Dietmar Schaupp, habe hierzu den Streckenverlauf im Vorfeld begutachtet.

Knecht schlug vor, dass die auf rund 30 000 Euro bezifferten Arbeiten an die Geuder Straßenunterhalt GmbH aus dem Bayerischen Neusitz vergeben werden sollen. Die Firma, mit der die Gemeinde in diesem Bereich seit Jahren gut zusammenarbeite, habe ein entsprechendes Gebot auf Basis der Vorjahrespreise eingereicht. Das Gremium befürwortete einstimmig die Vorgehensweise. Franz Rathgeb

Zurück zur Übersicht: Ellenberg

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL