Ellwangen: Polizeieinsatz in der LEA

+
Symbolfoto Foto: onw-images / Marius Bulling

Bis zu 30 Personen gerieten nach dem Auslösen eines Rauchmelders in einen Streit.

Ellwangen. Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 1.30 Uhr eine Auseinandersetzung in der Landeserstaufnahmeeinrichtung gemeldet. Nach bisherigem Ermittlungsstand gerieten bis zu 30 Personen nach dem Auslösen eines Rauchmelders in einen Streit. Dabei kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern und Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes, wie die Polizei berichtet. Der Streit eskalierte, wobei einer der Beteiligten Verletzungen erlitt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht wurde. Die Polizei war mit sieben Streifenwagenbesatzungen vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare