Erlös geht nach Nepal: berührender Benefizabend in der Kirche in Zipplingen

+
BenefizKonzert in Zipplingen.

Konzert „Musik zur Fastenzeit“ war ein Benefizkonzert in der Pfarrkirche in Zipplingen überschrieben, zu dem der Verein „Zukunft für Nepal Ostwürttemberg“ eingeladen hatte. Das Ensemble „Lux et Umbrae“ brachte ein Programm mit Werken von Pergolesi, Sances und Monteverdi zu Gehör. Mit hoher Präzision und Strahlkraft ihrer Stimmen überzeugten Sandra Röddiger (Sopran) und Robert Crowe (Alt), begleitet von Katrin Ziegler (Barockcello) und Michael Eberth (Truhenorgel).

In der unter Coronabedingungen mit 60 Personen vollbesetzen Kirche erklangen zum Auftakt Sances' „Pianto della Madonna“ und Claudio Monteverdis „Pianto della Madonna sopra il lamento d’Arianna“. Den Schwerpunkt des Konzertabends bildete das berührende „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Der Eintritt war frei, es wurde um Spenden gebeten für Hilfsprojekte des Vereins „Zukunft für Nepal Ostwürttemberg“. Seit mehr als zehn Jahren ist der Verein in Nepal aktiv, fördert dort mit verschiedenen Maßnahmen Schul- und Berufsausbildung für Kinder und Jugendliche aus Dörfern im Bezirk Dhading. Aktuell ist aus Spenden und Stiftungsgeldern ein sogenanntes Bildungszentrum errichtet worden. Für dessen Ausstattung wurde nun um finanzielle Unterstützung gebeten.⋌bea/Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Ellwangen