Erst ein Streit, dann kommt das Messer

  • Weitere
    schließen

56-Jähriger wegen versuchter Tötung einer ehemals Liierten in Untersuchungshaft.

Schwäbisch Hall-Hessental. Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 5.25 Uhr in der Schmiedsgasse zu einem Polizeieinsatz. Offenbar war es in einem Wohnhaus zum Streit zwischen ehemals liierten Bekannten gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung bedrohte der Mann die Frau mit einem Messer. Letztlich wurde diese auch im Halsbereich mit dem Messer verletzt. Die Frau musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Der tatverdächtige 56-Jährigen, der sich zwischenzeitlich vom Tatort entfernt hatte, kehrte beim Eintreffen der Polizei ebenfalls wieder in die Schmiedsgasse zurück und wurde dort festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde der Mann im Laufe des Montags einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der deutsche Staatsangehörige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und des Kriminalkommissariats Schwäbisch Hall dauern an.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL