Faire Kaffee-Tafel: Erlös geht an Govinda

Ellwangen. Ellwangen ist Fair Trade Town.  Daran ist bei einem Aktionstag erinnert worden, bei dem der Weltladen Ellwangen im Rathaus-Foyer Kaffee ausgeschenkt hat. Den Erlös von 300 Euro hat die  Eine-Welt-AG von Sankt Gertrudis um weitere 100 Euro aufgestockt. Das Geld geht an das Bildungsprojekt Waisenkind von Govinda.

Der Aalener Verein engagiert sich seit 1996 in Nepal. Dort ist am Stadtrand von Katmandu das Shangrila-Waisenhaus entstanden, in dem bis zu 50 Kinder versorgt werden können. In der Shangrila International School werden Kinder über alle gesellschaftlichen Schichten und Kasten hinweg gemeinsam unterrichtet. In Gemeindeprojekten gestalten ehemalige Waisenhauskinder nach ihrer Schul-, Ausbildungs- oder Studienzeit nun selbst die Entwicklung ihres Landes mit.

Der Kaffee, der an diesem Nachmittag serviert worden ist, stammt übrigens aus Burundi. Er wurde vom Weltladen-Team ausgewählt, weil das afrikanische Burundi Partnerland von Baden-Württemberg ist.  

Weitere Infos zu Govinda unter https://www.waisenkind.de/_hp2/index.php, zum Kaffee aus Burundi unter  https://www.weltpartner.de/de/handelspartner/afrika/burundi/cococa-burundi

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare