Fetzige Rocksongs heizen dem Publikum ein

+
Die Cover-Rock Band "Schreyner" begeisterte das Publikum bei der ersten Eigenzeller Rocknacht mit packenden Rock- und Metal Hits. Foto: AK
  • schließen

Die erste Eigenzeller Rocknacht mit „Schreyner“ und „Alex im Westerland“ sorgt für Party-Stimmung.

Ellwangen-Eigenzell. Bei den Eigenzeller Rocknächten bebte am Samstagabend der Boden. Die Cover-Rockband „Schreyner“ heizte den Gästen im rappelvollen Festzelt mächtig ein.

Nach der musikalischen Corona-Enthaltsamkeit mit über zweijähriger Pause ging wieder richtig die Post ab. Dazu gab’s eine perfekte Inszenierung und beeindruckende farbintensive Light-Show.

Die Eigenzeller Rocknacht wurde vom DJK-SV Eigenzell Förderverein organisiert und von der Schwäbischen Post präsentiert.    

Die Cover-Rockband „Schreyner“, die aus der legendären „FACE“-Formation hervorging, ließ die guten alten Zeiten mit Songs von AC/DC, Accept, Dio, Billy Idol, Metallica und Alice Cooper wieder aufleben und sorgten für beste Party-Stimmung. Bei „White Wedding“, „The Unforgiven“ und „Poison“ ging das Publikum so richtig ab und die Menge im Festzelt pulsierte.

Die Band hatte jede Menge Ohrwürmer im Gepäck, Hardrock und Metal-Hits wurden am Fließband kredenzt.   

Fantastische Rock-Reise

Nach der Umbaupause enterte „Alex im Westerland“ die Bühne und die fetzige Party fand eine gelungene Fortsetzung. Die Band verband den Witz und den Charme der „Ärzte“ mit der rohen Power der „Toten Hosen“ und bot eine grandiose Rock-Show.

Die Rockband aus Frankfurt riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Der Sound kam mächtig und druckvoll.

„Alex im Westerland“ nahm die Gäste mit auf eine fantastische Rock-Reise. Bei den größten und bekanntesten Hits der „Ärzte“ und „Hosen“ stimmte man freudetrunken ein, die im frischen Glanz aus den Lautsprecher-Boxen strahlten. 

Achim Klemm

Rocknacht, die Zweite: Schon jetzt kann man sich auf die zweite Rocknacht in Eigenzell freuen. Am Mittwoch, 25. Mai, tritt zuerst die Rocknacht Hausband auf, die von 20.45 bis 22 Uhr spielt. Danach übernimmt, bis 2 Uhr, die im ganzen süddeutschen Raum bestens bekannte  Coverband „F.U.C.K.“ das Zepter. Hardrock- und Heavy-Metal-Klassiker-Hits werden angestimmt, unter anderem von Metallica und Slipknot.   

Die Besucher kamen im rappelvollen Festzelt voll auf ihre Kosten und hatten jede Menge Spaß. Foto: AK
Die Cover-Rock Band "Schreyner" begeisterte das Publikum bei der ersten Eigenzeller Rocknacht mit packenden Rock- und Metal Hits. Foto: AK

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare